Beyond Good and Evil 2: Ubisoft verspricht neue Infos für 2021

Ein Status-Update nach Michel Ancels Weggang.

  • Beyond Good and Evil 2 ist weiterhin in Arbeit, sagt Ubisoft
  • Die Entwicklung des Spiels komme gut voran
  • 2021 möchte man mehr vom Spiel zeigen

Nachdem Rayman-Schöpfer Michel Ancel angekündigt hat, die Spielebranche zu verlassen, hat sich Ubisoft zum aktuellen Stand von Beyond Good and Evil 2 geäußert.

Ancel hatte versichert, dass das Spiel (und sein anderes Projekt Wild) in guten Händen ist und gut vorankommt.

"Wie wir kürzlich sagten, ist die Entwicklung von Beyond Good and Evil 2 in vollem Gange und wir konzentrieren uns derzeit auf die wichtigsten Meilensteine in der Entwicklung und Produktion", schreibt Senior Producer Guillaume Brunier. "In diesem Sinne wollten wir euch über einige Änderungen im Team informieren und euch ein Update zu unserem nächsten Meilenstein geben."

"Wie er heute auf Instagram sagte, hat Michel Ancel beschlossen, nicht mehr an Videospielen zu arbeiten, um sich auf andere persönliche Projekte zu konzentrieren, und wird nicht länger Teil des BG&E2-Teams sein. Michel hat jahrelang seine kreative Vision vermittelt und uns geholfen, dem unglaublichen Universum von BG&E treu zu bleiben. Seine kompromisslose Leidenschaft veranlasste uns, neu zu definieren, was möglich war, um eine expansive, multikulturelle und futuristische Science-Fiction-Welt zu schaffen. Auf unserem Weg in die Zukunft sind wir alle entschlossen, dieser Vision treu zu bleiben."

Ubisoft verspricht neue Infos zu Beyond Good and Evil 2 für 2021
Nächstes Jahr sollt ihr mehr vom Spiel sehen.

"Wie Michel anmerkte, war er seit einiger Zeit nicht mehr direkt an BG&E2 beteiligt, da das Team hart daran gearbeitet hat, auf der soliden kreativen Grundlage aufzubauen, die er mitgestaltet hat. Die kollektive Stärke des Teams hat uns auf den besten Weg gebracht, ein Action-Adventure-Spiel der nächsten Generation zu entwickeln. Wir haben kürzlich einen wichtigen internen Meilenstein erreicht und einen Build geliefert, der unsere Space Pirate Fantasy untter Beweis stellt und stundenlanges Gameplay sowie ein unglaubliches Maß an Freiheit in einer nahtlosen Online-Sandbox bietet, basierend auf dem Versprechen unserer auf der E3 gezeigten Tech-Demos. Ich bin unglaublich stolz auf die Ausdauer, das gegenseitige Engagement und das kontinuierliche Begeisterung des Teams für die Entwicklung eines großartigen Spiels."

"Wir haben noch viel zu tun und verstärken das Team, um zu helfen", fährt er fort. "Wir haben kürzlich Ubisoft Paris als Partnerstudio hinzugefügt und in den letzten sechs Monaten haben sich uns hier in Ubisoft Montpellier viele neue Leute angeschlossen."

"Nächster Meilenstein: Wir möchten mehr mit euch teilen und euch das Spiel irgendwann im nächsten Jahr in Aktion zeigen, sobald wir unsere nächsten internen Produktionsmeilensteine erreicht haben. "Wir wissen, dass viele von euch darauf aus sind, mehr vom Team zu hören, mehr Details über die Geschichte und das Universum zu erfahren und das Gameplay auszuprobieren. Wir freuen uns gleichermaßen, all das mit euch zu teilen, aber wir werden uns die Zeit nehmen, um es richtig zu machen. Wir möchten über die hohen Erwartungen hinausgehen, die ihr an uns habt und die wir an uns selbst haben. "

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading