Call of Duty: Cheat-Entwickler sind plötzlich ganz kleinlaut, nachdem Activision gegen sie klagt

Und Cheater sind unzufrieden.

  • Activision klagt gegen die Cheat-Entwickler
  • Die veröffentlichen eine Entschuldigung, ihre Webseite ist nicht erreichbar
  • Sie boten auch Cheats für Apex Legends und PUBG an

Nach Einleitung von rechtlichen Schritten durch Publisher Activision hat sich ein Cheat-Entwickler bei Spielern und Spielerinnen von Call of Duty für das Ruinieren ihres Spielerlebnisses entschuldigt.

Auf Discord veröffentlichte CxCheats ein Statement und gibt an, die Entwicklung und den Support seiner Call-of-Duty-Cheats aufgrund dessen einzustellen.

"Wir entschuldigen uns für das Leid, das wir den Spielern von Call of Duty zugefügt haben", heißt es in einer Mitteilung, die auf einem mittlerweile nicht mehr verfügbaren Discord-Kanal veröffentlicht wurde (siehe unten).

Der Modern-Warfare-Cheat von CxCheat bot Nutzern und Nutzerinnen einen Aimbot, vergrößerte das Radar und mehr.

Die Entschuldigung gilt aber wohl nur für Call of Duty, denn für PUBG oder Apex Legends waren weiter Cheats auf der Webseite erhältlich, die aktuell nicht zu erreichen ist.

Dass der Support für die Call-of-Duty-Cheats endete, sorgte bei Betroffenen für Unmut. "BO3 Menu, wofür ich 60 Dollar zahlte, funktioniert nicht", schreibt eine Person. "Ich hole mir besser mein Geld zurück."

Seit dem Launch von Modern Warfare und Warzone hat Infinity Ward mit Cheats zu kämpfen, mit der Zeit versuchte das Unternehmen seine Maßnahmen zu verstärken, wenngleich es nach wie vor vorkommt.

"Ich habe noch nie etwas so Unaufrichtiges gesehen", schreibt maxx1993 auf Reddit. " Sie kümmern sich verdammt noch mal nicht um die Spieler, deren Tage von Betrügern ruiniert werden. Zur Hölle mit ihnen. Ich bin froh, dass sie verklagt werden und ich hoffe, dass es sehr teuer wird."

Activision suing popular hacking installation website from r/CODWarzone
Cheat-Entwickler für Call of Duty sind plötzlich ganz kleinlaut nachdem Activision gegen sie klagt
Immer weiter so.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading