Call of Duty Warzone: So funktioniert die U-Bahn in Season 6

Ab nächster Woche bitte einsteigen.

  • Die U-Bahnlinie in Call of Duty Warzone fährt 7 Stationen an
  • Verfügbar ist sie mit dem Start von Season 6 in Warzone
  • Season 6 beginnt am 29. September 2020

Zur kommenden U-Bahn in Call of Duty Warzone, die mit Season 6 eingeführt wird, gibt's neue Details.

Season 6 beginnt am 29. September 2020 und Activision nennt unter anderem Einzelheiten dazu, wie ihr Zugriff erlangt.

"Die Plattform selbst ist in zwei Hälften geteilt, wobei jede Seite einer anderen Richtung der U-Bahnlinie zugeordnet ist", heißt es. Beide Seiten verfügen über einen kleinen Raum, zum Beispiel einen Pausenbereich für Mitarbeiter oder einen Geräteschrank, der über Doppeltüren zugänglich ist. Fast jeder dieser Räume hat auch eine Fluchtleiter, die zu einem Loch in der Oberfläche führt, das einige Dutzend Meter vom Eingang der Haupttreppe der U-Bahn entfernt liegt."

"Ob in diesen Räumen, auf dem Bahnsteig oder sogar beim zuvor zugänglichen Fahrkartenschalter, es besteht die Möglichkeit, dass Gegenstände, Versorgungsboxen und Verträge in diesen ansonsten verlassenen U-Bahn-Stationen auftauchen."

So funktioniert die U-Bahn in Season 6 von Call of Duty Warzone
Die Karte der U-Bahn in Call of Duty Warzone.

Insgesamt besteht die U-Bahnlinie aus den folgenden sieben Stationen: Verdansk International Airport, Lozoff Pass, Verdansk Center, Downtown/Tavorsk District, Barakett Shopping District, Verdansk Train Station, Torsk Bloc.

Eine U-Bahn bewegt sich nicht, wenn Kämpfe in den Zügen selbst oder auf den Schienen stattfinden. Ebenso werden natürlich nicht mehr die Stationen angefahren, bei bald außerhalb der zugänglichen Spielfläche liegen, damit keiner in den sicheren Tod fährt.

Im Zuge der sechsten Season kommen darüber hinaus Farah und Nikolai als neue Operatoren ins Spiel.

Indes könnt ihr im Oktober mit der Beta zu Call of Duty: Black Ops Cold War rechnen. Ab wann ihr die spielen könnt, hängt davon ab, welche Plattform ihr habt und ob ihr das Spiel vorbestellt habt oder nicht. Zugleich läuft Black Ops Cold War auch auf der PS5 mit 60 Frames pro Sekunde.

Black Ops Cold War erscheint am 13. November 2020 für PS4, Xbox One sowie PC und wird ebenso zum Start auf den Next-Gen-Konsolen PS5 und Xbox Series X verfügbar sein.

Im PlayStation Store könnt ihr Call of Duty: Black Ops Cold War in drei verschiedenen Editionen für PS4 vorbestellen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading