Cyberpunk 2077: Lebenswege und Waffen im Detail, alle Infos aus dem zweiten Livestream

Und ein Einblick in die Musik.

  • Es gibt drei Lebenswege in Cyberpunk 2077
  • Sie haben Einfluss auf verschiedene Aspekte des Spiels
  • Verfügbare Waffenarten: Unter anderem Tech, Smart und Power Weapons

Am Abend hat CD Projekt einen neuen Night-City-Wire-Livestream zu Cyberpunk 2077 ausgestrahlt.

Im zweiten Stream ging es unter anderem um die Lebenswege, von denen drei zur Auswahl stehen: Street Kid, Nomad und Corpo.

Als Street Kid fand eure Vergangenheit auf der Straße der Stadt unter nicht immer schönen Bedingungen statt, als Nomad beginnt ihr euer Leben außerhalb der Stadt. Und als Corpo steigt ihr in die Geschäftswelt von Night City ein.

Die Entscheidung darüber, welchen Weg ihr einschlagt, liegt natürlich bei euch. Es beeinflusst euer Leben in Night City und als Straßenkind wisst ihr, was in den Straßen vor sich geht und ihr kennt das Leben in den unteren Schichten der Gesellschaft.

Als Nomad sind Familie und Clans wichtig für euch, sie durchqueren die Badlands und schätzen ihre Familie über alles. Ihr lasst dies alles aber hinter euch und sucht nach einem Weg in Night City, um dort zu leben. Und als Corpo habt ihr die Möglichkeit, zwischen den Zeilen zu lesen, wodurch sich euch im Spielverlauf neue Möglichkeiten eröffnen, um mit den Leuten umzugehen.

Das zeigt sich in Missionen auf verschiedene Weise. Als Beispiel nennt man eine optionale Nebenmission, in der ihr nach einem verschwundenen Roboter sucht. Als Corpo wisst ihr genau, was hinter all dem steckt und habt so mehr Optionen, das Geschehen zu beeinflussen. Spielt ihr einen Nomad, wisst ihr mehr über die für den Diebstahl verantwortliche Gang und wie sie in der Lage waren, den Roboter zu stehlen. Als Street Kid gibt's keine spezifische Dialogoptionen, aber ihr könnt ein Gangmitglied zum Beispiel später mit eurem Wissen über bestimmte Substanzen überzeugen und so das Vertrauen in euch steigern.

Waffenarten in Cyberpunk 2077

In einer Stadt wie Night City Wire braucht ihr natürlich die passende Ausrüstung und da erwartet euch eine große Auswahl.

Zum Beispiel die "Tech Weapons" mit modernster Technik, die sogar Deckung durchschlagen. Die "Power Weapons" haben viel Durchschlagskraft und Kugeln können auch von Wänden abprallen. Die Kugeln der "Smart Weapons" fliegen auch dann zum Ziel, wenn es sich nicht direkt in eurem Fadenkreuz befindet (denkt an Das Fünfte Element) oder in Bewegung ist.

Weiterhin gibt's Nahkampfwaffen und die Cyberware wie das Mantis Blade, mit denen ihr eure Gegner*innen auf kurze Distanz aus dem Weg räumt. Bei der Cyberware erwarten euch zum Beispiel offensive und defensive Optionen.

Durch die RPG-Aspekte des Spiels verändert sich auch euer Umgang mit den Waffen, sie werden genauer, ihr ladet schneller nach oder richtet mehr Schaden an. Waffen kauft ihr bei Händlern, die "besten Waffen" findet ihr aber in Beutekisten und bei getöteten Gegner*innen. Verschiedene Seltenheitsstufen sind ebenso vorhanden und manchmal müsst ihr Entscheidungen treffen, zum Beispiel ob ihr einer Figur eine begehrte Waffe abnehmt (= sie / ihn tötet) oder nicht.

Und zu guter Letzt gibt's auch noch einen neuen Einblick in die Musik des Spiels.

Unter anderem könnt ihr Cyberpunk 2077 (69,99 Euro) im PlayStation Store für PS4 vorbestellen, dort bekommt ihr außerdem ein kostenloses PS4-Design.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (4)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (4)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading