FIFA 21: EA und die Bundesliga verlängern ihre exklusive Partnerschaft

Um mehrere Jahre.

  • EA und die Bundesliga haben ihre Partnerschaft verlängert
  • EA bleibt somit offizieller Lizenzpartner der 1. und 2. Bundesliga
  • Die Partnerschaft soll künftig weiter ausgebaut werden

Electronic Arts und die Bundesliga haben ihre exklusive Partnerschaft um mehrere Jahre verlängert.

"Dieser Schritt sorgt in EA Sports FIFA weiterhin für unvergleichliche Authentizität", sagt der Publisher dazu.

Die Zusammenarbeit läuft bereits seit über 22 Jahren und soll nun weiter ausgebaut werden. EA bleibt somit der exklusive offizielle Lizenzpartner der 1. und 2. Bundesliga.

Zu den neuen Bundesliga-Inhalten in FIFA 21 zählen zum Beispiel die Stadien von Union Berlin und des SC Paderborn, in denen ihr künftig antreten könnt.

EA zufolge ist FIFA 20 das "meistgespielte Spiel in der Geschichte der Spielereihe" und konnte im Vergleich zum Vorjahr ein "Zuschauerwachstum von 260 Prozent" erzielen.

"Wir freuen uns sehr darauf, unsere Partnerschaft mit der Bundesliga weiter auszubauen und die ambitionierten technischen Fähigkeiten und die eSports-Vision der DFL zu unterstützen", sagt Nick Wlodyka, Vice President und GM bei EA Sports FIFA.

Wer das Spiel in diesem Jahr ausprobieren möchte, kann das nur über die Zehn-Stunden-Testversion auf EA Play tun, eine Demo zu FIFA 21 ist nicht geplant.

Indes hat ein Profispieler vom FC Schalke 04 angekündigt, in diesem Jahr keine FIFA Points zu kaufen, während das Unternehmen in Großbritannien in der Kritik steht, weil es dort für FIFA Points in einem Spielzeugkatalog für Kinder warb.

Die Standard Edition von FIFA 21 erscheint am 9. Oktober 2020 auf PlayStation 4, Xbox One und PC. Wer bereits am 6. Oktober 2020 in die neue Saison starten möchte, benötigt dafür die Champions Edition oder Ultimate Edition, mit der ihr auch frühzeitig Zugriff auf die FIFA 21 Web App und Companion App bekommt. Next-Gen-Upgrades auf PS5 und Xbox Series X sind später kostenlos möglich.

Ihr könnt das Spiel als Standard Edition (69,99 Euro), Champions Edition (89,99 Euro) und Ultimate Edition (99,99 Euro) im PlayStation Store für PS4 vorbestellen. Handelsversionen sind bei Amazon erhältlich.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading