Frühe Version von Zelda: Breath of the Wild zeigt Link in Japan

Und beim Skydiving.

Als The Legend of Zelda: Breath of the Wild im Jahr 2017 erschien, zeigte Nintendo Material aus einer frühen Version des Open-World-Abenteuers auf einer CEDEC-Konferenz.

Es hat ein Weilchen gedauert, aber jetzt sind Aufnahmen davon im Internet aufgetaucht.

Ihr seht, wie Link in dieser frühen Version über eine Map von Japan rennt, dabei sind auch die Burg Himeji und eine ungenutzte Skydiving-Mechanik zu sehen.

Das Team nutzte anscheinend eine 2D-Karte von Kyoto, um die Entfernung zwischen verschiedenen Locations im Spiel abzuschätzen, und baute auch ein einfaches 3D-Modell der Burg.

Lest hier mehr zu The Legend of Zelda: Breath of the Wild.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading