Luna: Amazon steigt ins Game-Streaming-Geschäft ein

Zum Einführungspreis von 5,99 Dollar pro Monat.

  • Luna heißt Amazons neuer Game-Streaming-Dienst
  • Kostet zur Einführung 5,99 Dollar pro Monat
  • Ihr erhaltet Zugriff auf eine Auswahl an Spielen und abonniert zusätzliche Kanäle

Auf Google Stadia folgt nun mit Amazons Luna ein weiterer Game-Streaming-Dienst.

Gerüchte darüber gab es schon länger und nun ist er offiziell, Luna startet bald (zuerst in den USA) auf Fire TV, PC, Mac, iPhone, iPad und Android.

Wie bei Stadia oder Microsofts xCloud sollt ihr so sofortigen Zugriff auf eine Vielzahl an Spielen erhalten, wobei ihr bei Luna die Spiele nicht noch einzeln kaufen müsst.

Hier bekommt ihr für einen "Einführungspreis" von 5,99 Dollar Zugriff auf den Kanal Luna+ mit über 100 Spielen. Diese sollen in 4K mit 60fps spielbar sein und zum Start gehören dazu unter anderem Control, Panzer Dragoon, A Plague Tale: Innocence, The Surge 2, Yooka-Laylee and the Impossible Lair, Grid, Resident Evil 7, Abzu und Brothers: A Tale of Two Sons.

Amazon steigt mit Luna ins Game-Streaming-Geschäft ein
Amazons Luna-Controller.

Weitere kommen mit der Zeit hinzu und mit einem Abo könnt ihr sogar auf bis zu zwei Geräten gleichzeitig spielen.

Darüber hinaus wird es, anscheinend analog zu Prime Video, einzelne Channels geben, die ihr zusätzlich abonnieren könnt. Der Erste ist von Ubisoft und ihr könnt damit dann neue Ubisoft-Spiele wie Assassin's Creed Valhalla, Far Cry 6 und Immortals: Fenyx Rising am Veröffentlichungstag spielen.

Amazon zufolge ist es der erste von mehreren Kanälen, die geplant sind. Natürlich ist auch das zu Amazon gehörende Twitch ein Teil dieser Spiele und ihr könnt zum Beispiel Streams über Luna anschauen oder Luna-Spiele direkt aus Streams heraus starten. Dazu braucht ihr entweder Maus und Tastatur, einen Bluetooh-Controller oder Amazons neuen "Luna-Controller mit CloudDirect-Technologie", der einen Einführungspreis von 49,99 Dollar hat.

Ein Starttermin für die Early-Access-Phase steht noch aus, US-Kunden und -Kundinnen können aber ihr Interesse bekunden.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (10)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (10)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading