Monster Hunter Film-Teaser: Monsterjagd trifft Resident Evil

Ob das gut gehen kann?

  • Erster Teaser Trailer zum Monster-Hunter-Film erschienen
  • Film soll im Dezember 2020 in die Kinos kommen
  • Negative Reaktionen auf YouYube

Videospiel-Verfilmungen sind oft eine Klasse für sich. Nicht immer taugen Plot und Setting für einen gelungenen Blockbuster. Dennoch wagt Regisseur W. S. Anderson mit Monster Hunter den Versuch, ein Spiele-Fanchise auf die große Leinwand zu bannen - und das nicht zum ersten Mal. Der Brite zeichnet auch für Filme wie Resident Evil oder Mortal Kombat verantwortlich - die nicht immer von der Spielecommunity bejubelt wurden.

Dennoch hat er sich nun erneut Schauspielerin Milla Jovovitch geschnappt, um die Welt des Spielestudios Capcom in einen knallharten Hollywoodstreifen zu verwandeln. Aufmerksamkeit erregte der Film allerdings erst einmal mit einer Reihe von Verschiebungen: Während die Monster-Hunter-Fans zuerst noch auf eine Veröffentlichung 2019 hofften, hieß es eine Weile später schon September 2020 und dann sogar April 2021. Nun gibt es allerdings erste Einblicke in den Actionstreifen in einem kurzen Teaser-Trailer und wieder ein neues Datum: Dezember 2020, also noch dieses Jahr.

Laut Beschreibung des Teasers dreht sich die Handlung des Films um die Hauptfigur Artemis (Milla jovovich), die zusammen mit ihrer Militäreinheit in einen Sandsturm gerät und so in eine fremde Welt voller Monster gelangt. In diesem lebensfeindlichen Landstrich begegnet die Truppe zu ihrem Glück einem geheimnisvollen Jäger (Tony Jaa), der weiß, wie man sich gegen die gefährlichen Kreaturen zur Wehr setzt. Zusammen mit ihm versucht die Militärtruppe der Bedrohung Herr zu werden und stolpert dabei wohl von einem actiongeladenen Kampf in den nächsten - dem Teaser nach zu urteilen inszeniert als bombastisches Effektfeuerwerk.

Poster2
Tony Jaa in seinem Monsterhunter-Outfit

Der Teaser bietet gerade einmal 16 Sekunden aus dem Film, doch die Community ist bereits verärgert. Die wenigen Eindrücke wurden von den Fans mit Unzufriedenheit und Häme aufgenommen, denn weder Militär noch riesige Feuerwaffen scheinen irgendetwas mit dem eher mittelalterlichen Fantasy-Setting von Monster Hunter zu tun zu haben. Aber nicht nur die Community des Spiels ärgert sich über die ersten Bilder. Zudem hagelt es Scherze über die inhaltslose Action, die der Trailer andeutet, und über den Schützen, der beim Zielen mit der Waffe das falsche Auge zukneift. Das Zitat aus dem Trailer "What the Hell is that?" wird so schnell zum geflügelten Satz unter den unzufriedenen Usern: Was zur Hölle haben wir da gerade gesehen?

Für die Monster-Hhunter-Fans bleibt zu hoffen, dass diese 16 Sekunden nicht den gesamten Film widerspiegeln, ansonsten könnte dieser ähnlich viel Kritik ernten wie schon die bisherigen Spieleverfilmungen von Anderson. Gerade sieht es aber mehr so aus, als würde der Streifen in erster Linie auf massig Action und coole Effekte setzen und weniger auf ein stimmiges Setting. Zumindest ein Monster bekommen wir im Teaser bereits zu sehen, Black Diablos, ein Wesen, das tatsächlich so im Videospiel auftaucht. Vielleicht kommt im Film also doch noch etwas Monster-Hunter-Feeling auf. Bildern vom Dreh zufolge soll es auch nicht nur Feuerwaffen geben, sondern auch Schwerter oder Bögen, wie sie eher zum Franchise passen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (11)

Über den Autor:

Judith Carl

Judith Carl

News-Redakteurin  |  TJudl

Adventure-Freak und Fan von guten Geschichten. Begeisterte Sängerin. Mag Rollenspiel, Podcasts und Trashfilme.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (11)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading