PS4: System-Update 8.00 ist da - was sich jetzt bei Partys und Nachrichten ändert

Und was sonst noch drin steckt.

  • Update 8.00 für die PS4 ist ab heute erhältlich
  • Es gibt Änderungen an den Party- und Nachrichtenfunktionen
  • Die zweistufige Verifizierung wird erweitert

Sony veröffentlicht heute System-Update 8.00 für die PlayStation 4 und es bringt ein paar Änderungen mit sich.

Das betrifft unter anderem die Party- und Nachrichtenfunktionen, die Kindersicherung und andere Aspekte.

Update 8.00 verknüpft Party und Nachrichten enger miteinander, was in einer veränderten Benutzeroberfläche resultiert.

"Beide Apps verwenden nun die gleichen 'Gruppen' von Spielern für Sprach-Chats und Nachrichtenaustausch in Party, anstatt über die beiden Apps verschiedene Gruppen einzurichten", heißt es. "So könnt ihr jetzt einen Party-Chat einrichten oder eine Nachricht an die Gruppe senden, mit der ihr vorher schon über die PS4 kommuniziert habt. Das gilt auch für die PS5, sobald sie veröffentlicht wird."

Im Schnellmenü gibt es nun eine neue Option namens "Alle Mikrofone stummschalten", mit der ihr die Mikrofone beim Spielen ganz einfach stumm schaltet.

Mehr Flexibilität und eine einfachere Bedienung verspricht Sony indes für die Kindersicherung. "Im Menü 'Kindersicherung' kombinieren wir die Einstellungen 'Kommunikation mit anderen Spielern' und 'Anzeigen der von anderen Spielern erstellten Inhalte' in einer Einstellung: 'Kommunikation und benutzergenerierte Inhalte'", teilt Sony mit. "Damit ist sowohl der Bereich Kommunikation als auch die gemeinsame Nutzung benutzergenerierter Inhalte abgedeckt. Dies bietet eine einfache Einstellung, die für Eltern besser verständlich und auf ihre Kinder anwendbar ist."

Kinder können ebenso eine Anfrage an Eltern schicken, um die Kommunikationsfunktionen in einzelnen Spielen zu nutzen. Eltern erhalten per E-Mail eine Mitteilung und können eine Ausnahme für das spezifische Spiel einrichten.

Weiterhin erwartet euch eine Erweiterung der zweistufigen Verifizierung auf der PS4, die dann auch Authentifizierungs-Apps von Drittanbietern unterstützt.

Entfernt wird indes die Funktion zum Erstellen von Events und privaten Communitys. Nach Installation von Update 8.00 könnt ihr nicht mehr auf vorhandene Events zugreifen oder welche erstellen. Solltet ihr Teil einer privaten Community, könnt ihr weiterhin darauf zugreifen.

"Gleichzeitig mit dem Update auf 8.00 wird der Name der bestehenden PS4-Remote-Play-App für Mobilgeräte (iOS/Android), Windows PC und Mac in 'PS Remote Play' geändert und eine Option zur Verbindung mit der PS5 hinzugefügt. Um auf die Funktion zugreifen zu können, müsst ihr euch von eurer PS5 aus im PSN anmelden. Also geduldet euch noch bis zur Veröffentlichung der PS5 im November!"

Und zu guter Letzt gibt es noch neue Avatare für euch, darunter welche aus den Spielen Bloodborne, Journey, Ghost of Tsushima, God of War, The Last of Us Part 2, The Last of Us Remastered und Uncharted 4: A Thief's End.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading