Skull & Bones: Ubisoft bestätigt Veränderungen

Heute Abend bei Ubisoft Forward nicht zu sehen.

  • Ubisoft bestätigt Veränderungen bei Skull & Bones
  • Der Publisher wird 2021 wieder über das Spiel sprechen

Ubisoft hat Veränderungen am kommenden Skull & Bonues bestätigt.

In einem neuen Update geht der Publisher auf den aktuellen Stand des Spiels ein und gibt zugleich an, dass ihr es heute Abend in der zweiten Ausgabe von Ubisoft Forward erneut nicht zu sehen bekommt - erst nächstes Jahr ist damit zu rechnen.

"Wir wissen, dass ihr auf Neuigkeiten gewartet habt, daher freue ich mich, dies zu bestätigen: Die Produktion von Skull & Bones ist mit einer neuen Vision in vollem Gange", schreibt Creative Director Elisabeth Pellen. "Unsere Teams bei Ubisoft Singapur sind fest entschlossen, das Spiel zu veröffentlichen und es für viele Jahre zu unterstützen. Obwohl unser Spiel am 10. September nicht bei Ubisoft Forward zu sehen sein wird, arbeiten wir derzeit an Plänen, Skull & Bones irgendwann in der Zukunft zu präsentieren. Das Warten lohnt sich."

"Viele von euch haben sich gefragt, warum wir unseren Start verschieben mussten. Die Antwort ist, dass wir einfach mehr Zeit brauchten. Wir haben uns für Skull & Bones etwas Größeres vorgestellt, und diese Ambitionen waren natürlich mit größeren Herausforderungen verbunden."

Ubisoft bestätigt Veränderungen bei Skull and Bones
Vor 2021 seht ihr nichts Neues zu Skull and Bones.

"Diese Schwierigkeiten führten zu notwendigen Verzögerungen bei unserem Spiel", fährt sie fort. "In den letzten Monaten mussten kritische Fragen beantwortet werden, wie zum Beispiel: Wie modernisieren wir die klassische Piratenfantasie? Wie sorgen wir für ein intensiveres und tiefgreifenderes Erlebnis? Wie schaffen wir coole und unvergessliche Momente im Spiel? Für die Beantwortung der meisten dieser Fragen war klar, dass wir mehr Entwicklungszeit benötigen."

"Als sich Skull & Bones von seiner ursprünglichen Idee zu dem entwickelte, was es jetzt ist, war es auch notwendig, ein paar frische Perspektiven in das Team aufzunehmen. Ich war einer dieser Leute, als ich vor etwas mehr als zwei Jahren als Creative Director von Skull & Bones zu mir kam. Ich war Teil des Kernteams des Spiels, das viele der talentierten Entwickler bei Ubisoft Singapur leitet. Seitdem haben sich viele neue Talente unserer globalen Crew angeschlossen."

"Es ist wirklich eine Teamleistung von unseren Teams in Ubisoft Berlin, Chengdu, Kiew, Paris und den Philippinen. Das Engagement und die Leidenschaft unserer Entwickler fördern weiterhin unser Bestreben, Skull & Bones zu etwas zu machen, auf das wir alle stolz sein können. Unser Vertrauen in unsere Talente motiviert uns, Skull & Bones in Richtung Ziellinie und darüber hinaus zu treiben."

"Wir sind stolz auf die geleistete Arbeit und hoffen, dass ihr es auch sein werdet, wenn ihr bei unserem Comeback im nächsten Jahr mehr von Skull & Bones seht", schreibt sie.

Mitte des Jahres gab es Berichte, wonach Ubisoft die Entwicklung im Grunde von vorne gestartet hat und bei dem Spiel nun auf ein Live-Service-Modell setzt.

Mehr zum Thema:

> Entwicklung von Skull & Bones neu gestartet

> Ubisoft über den Fortschritt von Skull & Bones

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading