Starfield: Größte Engine-Überarbeitung seit Oblivion, verspricht Todd Howard

"Komplett neue Technologien."

  • Starfield bekommt die größte Engine-Überarbeitung seit Oblivion
  • Davon profitiert später natürlich auch The Elder Scrolls 6
  • Komplett neue Technologien kommen zum Einsatz

Bethesdas kommendes Sci-Fi-Rollenspiel Starfield erhält die "größte Engine-Überarbeitung seit Oblivion", sagt Todd Howard.

Dabei spricht er in einem neuen Blogeintrag von "komplett neuen Technologien", die später natürlich ebenso in The Elder Scrolls 6 zum Einsatz kommen.

"Mit jedem neuen Konsolenzyklus haben wir uns gemeinsam weiterentwickelt", sagt er zur Zusammenarbeit mit Microsoft. "Von der Bereitstellung von Mods für Konsolen mit Fallout 4 (mittlerweile über eine Milliarde Downloads) bis hin zu den neuesten Technologien für die Xbox Series X / S."

"Diese neuen Systeme sind für die riesigen Welten optimiert, die wir gerne erschaffen, mit Generationssprüngen nicht nur bei der Grafik, sondern auch im CPU- und Daten-Streaming. Dies führte zu unserer größten Engine-Überarbeitung seit Oblivion. Komplett neuen Technologien treiben unsere ersts neue Marke seit 25 Jahren, Starfield, sowie The Elder Scrolls 6 an."

Oblivion basierte seinerzeit auf der Gamebryo-Engine, aus der später die Creation-Engine hervorging, die Bethesda seit dem 2011 veröffentlichen Skyrim nutzt.

Auch Starfield und The Elder Scrolls 6 nutzen dementsprechend die Creation-Engine, aber natürlich mit technischen Überarbeitungen. Nach der Ankündigung von Starfield im Jahr 2018 hatte Bethesda im gleichen Jahr angegeben, dass Starfield bereits spielbar wäre, während The Elder Scrolls 6 noch in der Pre-Production-Phase war.

Gestern hatte Microsoft eine Bombe platzen lassen und die Übernahme von Bethesda angekündigt. Unklar ist aktuell noch, was das für die Plattformen bedeutet, auf denen Starfield erscheint. Ihr solltet aber wahrscheinlich nicht überrascht sein, wenn es nicht auf der PlayStation 5 aufschlägt.

Indes hat Martin zusammengefasst, was Bethesda im Deal des Jahres alles zu Microsoft mitbringt.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (11)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Hoffnung für Bethesda-Fans auf PS5? Todd Howard ist "egal, worauf ihr spielt"

Ein klares Bekenntnis zu anderen Plattformen gibt es indes noch nicht.

Über Bethesda-Spiele auf PS5 und Switch wird "von Fall zu Fall" entschieden

Deathloop und Ghostwire: Tokyo bleiben zeitexklusiv auf der PS5

Kommentare (11)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading