Summer of Play: Sony startet Community-Herausforderung für PS4-Spieler

Bis zum 4. Oktober.

  • Die Herausforderung läuft bis zum 4. Oktober
  • Es gibt drei verschiedene Phasen
  • Ihr könnt dynamische PS4-Designs und Mobile-Wallpaper erhalten

Mit dem Summer of Play hat Sony eine neue Community-Herausforderung für PS4-Spieler gestartet.

Die Herausforderung läuft insgesamt bis zum 4. Oktober 2020 und ist in drei Phasen gegliedert, von denen die erste bis zum 30. August 2020 stattfindet.

"Beim Summer of Play können registrierte Teilnehmer Trophäen in unterschiedlichen PS4-Spielen sammeln, um die Herausforderungen der jeweiligen Phase abzuschließen", heißt es.

Bei der ersten Herausforderung, der PS4 Originals Challenge, geht es um Spiele, die zuerst auf der PS4 erschienen, darunter Horizon: Hero Dawn, The Last of Us 2 und Ghost of Tsushima.

Wer mitmachen möchte, kann sich auf dieser Seite mit seiner PSN-ID anmelden und direkt mit der ersten Herausforderung starten. Voraussetzung ist, dass ihr mindestens 18 Jahre alt seid.

"In jeder Phase gibt es eine bestimmte Herausforderung, die durch das Sammeln von PS4-Trophäen abgeschlossen werden kann. Die Belohnungen, welche vom Teilnehmer während der drei Phasen erspielt werden, stehen direkt auf der offiziellen Summer-of-Play-Webseite zur Verfügung."

Belohnt werdet ihr unter anderem mit dynamischen PS4-Designs und Mobile-Wallpapern.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading