Team Fortress 2 bekämpft Bots mit Bots

Außergewöhnliche Maßnahmen.

  • Die Community von Team Fortress 2 bekämpft Bots mithilfe von Bots
  • Sie nehmen allein Cheater ins Visier
  • Menschliche Spieler lassen sie in Ruhe

Valve ist weiterhin darum bemüht, die Server von Team Fortress 2 frei von Bots zu halten - und nun bekommt das Unternehmen Unterstützung aus der Community.

Die hat mit den "Extermination Bots" spezielle Bots entwickelt, die Jagd auf Cheater in Spielen machen und sie ausschalten.

Berichten zufolge lassen diese Bots menschliche Spieler in Ruhe und konzentrieren sich allein auf Cheater. Und im vergangenen Monat führte eine Person, die von sich behauptet, hinter dem Bot Extermination Service zu stecken, ein paar AMAs auf Reddit durch.

"Es macht mich glücklich, die Bots zu erledigen, wisst ihr wieso?", fragt die Person. "Ich habe nichts Besseres zu tun. Ich bin wirklich nicht gut im Spiel, also macht es mich glücklich, mit dem Aimbot zu spielen, um andere Bots zu töten, ohne mir Sorgen machen zu müssen, verspottet oder vom Server geworfen zu werden, weil ich etwas Gutes tue."

Eine andere Person namens Anti Bot Bot nutzt anscheinend seit Monaten Hacks, um Bots in Team Fortress 2 aufzuspüren und auszuschalten, bevor sie die Spiele von legitimen Spielern und Spielerinnen stören. Und auch eigene Tools zur Bot-Erkennung, die dann automatisch zu einem Vote-Kick aufrufen, hat die Community entwickelt.

Der Nachteil daran ist natürlich, dass auch die Anti-Bot-Bots in Team Fortress 2 Plätze in einem Match belegen, was zum Teil für Kritik sorgt. Und einige Bots sollen sich mittlerweile sogar als Anti-Bot-Bots ausgegeben haben, was die Sache nicht einfacher macht.

Bots sind seit einigen Monaten ein Problem im Spiel. Nicht nur fluteten sie die Chats des Spiels mit rassistischen und homophoben Beleidigungen, sie nutzten ebenso Hacks und Cheats wie Aimbots.

Als Reaktion darauf schränkte Valve unter anderem die Möglichkeiten von "Free to play"-Accounts ein, was die Bots aber durch eine Änderung des Teamnamens umgingen. So oder so: Valve hat noch Arbeit vor sich, bevor das Problem zufriedenstellend gelöst ist.

First time seeing one of these things in the wild from r/tf2

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading