UFC 4: EA entschuldigt sich nach Kritik an Werbeeinblendungen

Konnte ja keiner ahnen, dass das den Leuten nicht gefällt.

  • EA fügte nachträglich Werbeeinblendungen in UFC 4 ein
  • In der Community stieß das auf heftige Kritik
  • Mittlerweile hat sich EA entschuldigt und die Werbung entfernt

Electronic Arts hat sich bei den Spielern und Spielerinnen von UFC 4 entschuldigt.

Fans hatten zuvor kritisiert, dass Electronic Arts Werbeeinblendungen im Vollbild-Format ins Spiel eingefügt hat, zum Beispiel für die Amazon-Serie The Boys.

Ihr fragt euch, warum Alex das in seinem Test zu UFC 4 nicht erwähnte? Nun, die Werbeeinblendungen fügte der Publisher erst rund einen Monat nach der Veröffentlichung des Kampfspiels hinzu.

"Diese Art von Werbung ist nicht neu für das UFC-Franchise", schreibt ein EA-Sprecher auf Reddit und gibt an, das Team habe sie während der Wiederholungen aktiviert, während Werbung normalerweise "in spezifischen Kacheln im Hauptmenü oder im Octagon-Logo" zu sehen sei.

Letzten Endes kam dieses neue "Feature" jedenfalls nicht gut an. Ein Beitrag auf Reddit, der das Problem in UFC verdeutlicht (siehe unten), hat über 90.000 Upvotes.

Als Reaktion auf die Kritik hat das Unternehmen die Werbeeinblendungen wieder aus dem Spiel entfernt: "Aus eurem Feedback geht eindeutig hervor, dass die Integration von Anzeigen in das Replay- und Overlay-Erlebnis nicht erwünscht ist", heißt es. "Wir entschuldigen uns für etwaige Störungen beim Spielerlebnis."

Man hätte die Änderungen besser kommunizieren sollen, sagt der Unternehmenssprecher, aber es nicht mit einer Rückkehr in dieser Form zu rechnen: "Wir möchten sicherstellen, dass unsere Spieler die bestmögliche Erfahrung mit EA Sports UFC 4 haben, daher werden die Werbeeinblendungen in den Replays und Overlays in Zukunft nicht zurückkehren."

Bereits in UFC 3 gab es Tests von WarnerMedia, mit denen TV-Serien beworben wurden. Normalerweise reagieren Spieler und Spielerinnen negativ darauf, vor allem wenn es sich um Werbung in Spielen handelt, die zum Vollpreis verkauft werden.

Im PlayStation Store bekommt ihr UFC 4 (69,99 Euro) für die PS4, Handelsversionen des Spiels sind auf Amazon verfügbar.

good to see it getting lots of attention. ridiculous from r/EASportsUFC

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (9)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (9)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading