Xbox Series X: Release im November von Microsofts Finanzchefin angedeutet

Die PR-Abteilung sagt, es gibt noch keinen Termin.

Microsofts Finanzchefin Amy Hood hat anscheinend den Veröffentlichungsmonat der Xbox Series X angedeutet.

Von der Journalisten Dina Bass gefragt, ob die Konsole auf Kurs für die Veröffentlichung zu den "Feiertagen im November" sei, antwortete sie mit einem einfachen "ja".

Microsofts PR-Abteilung hat sich in der Zwischenzeit auch dazu zu Wort gemeldet und gibt wenig überraschend an, dass noch kein Termin bekannt gegeben wurde.

Offiziell gilt noch immer das Weihnachtsgeschäft 2020 als Veröffentlichungszeitraum.

Im März stand schon einmal der November als Veröffentlichungsmonat für die Xbox Series X im Raum, damals tauchte auf mehreren internationalen Xbox-Webseiten die Angabe "Thanksgiving 2020" statt "Holiday 2020" auf.

Heute um 18 Uhr findet der Xbox Games Showcase mit First-Party-Spielen des Unternehmens statt. Im Vorfeld hatte Microsoft aber betont, dass es dort allein um Spiele geht.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading