Burnout 5 braust auf uns zu

...dann endlich im NextGen-Look

Wie ein kleines Kind freute ich mich auf Burnout: Revenge für Xbox 360. Aus Playstation 2 und Xbox hatten die Macher technisch so viel rausgeholt, dass mir beim Gedanken an eine NextGen-Version schwindlig wurde. Als die lang erwartete Scheibe endlich in mein viel zu lautes 360-Laufwerk versank, zitterte ich vor Erregung. Ich hab ja sonst nix im Leben.

Ein paar Minuten später kauerte ich weinend in der Badewanne. Wie konnten sie mir das nur antun? Das Spiel sah aus wie eine etwas höher aufgelöste Variante der PS2/Xbox-Version. Ja, es war immer noch sauschnell, extrem spaßig und enthielt sogar ein exklusives, hässlich grünes Xbox-360-Auto. Von dem Schock erholte ich mich trotzdem nicht - zumindest bis gestern.

Endlich gaben Criterion und Electronic Arts offiziell Burnout 5 für Xbox 360 und PS3 bekannt. Das Spiel soll irgendwann im nächsten Jahr erscheinen, weitere Details in Kürze folgen. Criterions Gamedesign-Chef Alex Ward verspricht: „Wir erfinden die Serie mit Burnout 5 neu. Alles wird komplett neu entwickelt und auf Xbox 360 und Playstation 3 zugeschnitten.“ Nicht nur meine Gebete wurden also erhört. „Um echtes Next-Generation Gameplay zu liefern, mussten wir ein Spiel entwickeln, das von Kopf bis Fuß Next-Generation ist.“

Das Spiel soll auch „persönlicher“ werden: Spieler erhalten eine Art Führerschein, in dem auch die zerstörerischsten Unfälle und Verkehrsvergehen vermerkt werden. Ob sich Burnout 5 dann homogener anfühlt? Der Burnout-Serie wurde oft vorgeworfen, einfach aus einer planlosen Aneinanderreihung von Events zu bestehen.

Zum Schluss noch das Sahnehäubchen: In Burnout 5 wird es möglich sein, sein Fahrzeug durch heftigste Crashes in zwei Teile zu zerlegen. Was will man denn mehr?

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Eurogamer-Team

Eurogamer-Team

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading