Nier Replicant: Alle Aufgaben und Nebenmissionen mit Belohnungen

Der Guide für die kleinen Gefallen am Wegesrand.

Wie es sich für ein halbwegs offenes Action-Adventure gehört, könnt ihr in Nier Replicant nicht nur die Stationen der Hauptgeschichte um die mysteriöse Runenpest absolvieren, sondern auch eine ganze Reihe an Aufgaben bzw. Nebenmissionen entdecken. Ihr erkennt erhältliche Missionen an den kreiselförmigen Markierungen über den Köpfen von Personen. Da die Geschichte von Nier quasi in zwei Hälften unterteilt ist, sollte man wissen, ab welchem Punkt angenommene Nebenmissionen "verfallen" (36 Aufträge in der ersten Hälfte, 35 in der zweiten).

Wichtig: Sobald es zum verfluchten Anwesen geht, nähert ihr euch dem Ende der ersten Spielhälfte. Begonnene Aufgaben können in der zweiten Spielhälfte nicht fortgesetzt werden, sondern verschwinden einfach. Wollt ihr nichts verpassen, dann schließt erst alles ab, was ihr tun möchtet, bevor ihr der Villa einen Besuch abstattet.

Die einzige Ausnahme betrifft die Angelmissionen "Der Schachzug des Fischers" in Meeresfront. Diese lässt sich sowohl in der ersten als auch zweiten Spielhälfte abschließen. Eine Übersicht über die laufenden Aufträge gibt es unter: Grimoire Weiss > Aufgaben > Nicht abgeschlossene Aufgaben.

Springe zu:

Aufgaben im Dorf

Akt 1

Akt 2

Aufgaben in Meeresfront

Akt 1

Akt 2

Aufgaben in Fassade

Akt 1

Akt 2

Aufgaben in der Welt

Ein Hund auf Abwegen

  • Auftraggeber: Alter Mann nahe des Südeingangs zum Geschäftsviertel
  • Belohnung: 1000 Gold

Der Mann vermisst seinen Hund Max, der liebend gern den Auslauf in den Nordfeldern genießt und in dem Areal herumstreunt. Begebt euch dorthin und sucht nach dem Tier in der Nähe des Wassers; genauer gesagt: neben dem Eingang zum Müllberg in den Nordfeldern. Dafür müsst ihr nach dem Betreten der Nordfelder in Richtung Nordosten marschieren und entdeckt das leider verstorbene Tier hinter einigen Schatten.

28
Ein trauriges Ende.

Er hat ein Blatt im Mund - Max' Kräuter. Steckt die Blätter ein, macht euch auf den Weg zurück zum Auftraggeber im Geschäftsviertel und schließt die Quest beim Enkel des alten, inzwischen ebenfalls verstorbenen Mannes ab.

Wildschweinjagd

  • Auftraggeber: Alter Mann nahe der Apotheke im Geschäftsviertel
  • Belohnung: 1000 Gold

Der Mann berichtet, dass ein aggressives Wildschwein den Leuten in den Nordfeldern Ärger macht und sie angreift. Das muss ein Ende nehmen. Ihr findet das Tier im Westen der Nordfelder, und zwar in der Nähe der Klippen, unweit vom Eingang zum Adlerhorst.

13

Es ist unglaublich stark, robust, verfügt über sehr viele Lebenspunkte und eine fiese Attacke, mit der es euch immer wieder von den Beinen haut, wenn ihr nicht rechtzeitig auszuweichen in der Lage seid.

Umkreist das Tier und greift es am besten an, wenn es seinen Ansturm beendet hat, das klappt relativ problemlos. Und ganz wichtig: Ausweichen, sonst endet ihr schnell mit dem Gesicht im Dreck. Als Belohnung für den Quest-Abschluss erhaltet ihr Gold. Netter Nebeneffekt: Jedes Mal, wenn ihr anschließend in ein Areal in der Wildnis geht, wartet dort ein Wildschwein, das sich als Reittier benutzen lässt, um schneller von A nach B zu gelangen.

29

Die verlorenen Eier

  • Auftraggeber: Der Apotheker im Geschäftsviertel
  • Belohnung: Heilsalbe

Hühner legen ihre Eier an versteckten Orten, heißt es vonseiten des Apothekers in dieser Quest. Schwer ist diese Mission trotzdem nicht. Ihr könnt Hühnereier an mehreren Orten im Dorf finden.

05
An dieser Stelle findet ihr das Hühnerei.

Fragt den Mann, der bei den Schweinen herumläuft, und euer Charakter schlägt vor, es beim Brunnen zu versuchen. Bei den Steinsäulen der kaputten Mauer könnt ihr auf einen Interaktionspunkt klicken und findet dort ein gut verstecktes Hühnerei für den Apotheker.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Sebastian Thor

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

PlayStations Play at Home geht weiter mit In-Game-Währung, Premium-Items und mehr

Für neun Spiele, darunter Rocket League, Warzone und Warframe.

Ghostrunner 2 angekündigt

Mehr Budget für die Fortsetzung.

Das hier ist Katy Perrys Song Electric zum 25. Geburtstag von Pokémon

There's no reason that this life can't be electric.

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading