Outriders: Mods ändern, freischalten, entfernen und farmen

Der letzte Schliff für Waffen und Rüstungen.

Die Mods in Outriders sind eine Kategorie an Verbesserungen, mit denen ihr Ausrüstungsteile in Schuss bringen und deutlich aufwerten könnt. Es gibt Mods für Waffen und Rüstungsteile und es lohnt sich durchaus, ein Auge auf sie zu halten.

Rüstungen lassen sich beispielsweise so modifizieren, dass ihr beim Einsammeln von Munition Lebensenergie regeneriert. Waffen kann man Mods verpassen, die euch heilen, wenn ihr Killshots landet, oder die beim Nachladen Verbrennungen verursachen. Die Auswirkungen von Mods sind so vielfältig und hilfreich, dass ein kleiner Austausch schon fast eure komplette Spielweise auf den Kopf stellen kann.

Springe zu:

Woher bekommt man Mods?

Mods sind nicht käuflich zu erwerben oder anderweitig in der Spielwelt zu finden. Ihr müsst geeignete Waffen und Rüstungen im Inventar zerlegen und erhaltet neben Ressourcen auch die Mods, die in den Gegenstand eingefasst waren. Das ist der einzige Weg, Modifikationen zu erbeuten, aber dafür könnt ihr sie im Anschluss beliebig oft in andere Items integrieren.

Die Mods einer Waffe oder eines Kleidungsstücks seht ihr, wenn ihr im Inventar mit dem Cursor auf den Gegenstand zeigt, und zwar unterhalb der Attribute. Diese Mods wandern in den großen Pool nutzbarer Modifikationen, solltet ihr das Item zerlegen.

Beachtet, dass erst Items ab der Stufe "Selten" (blau) oder darüber mit Mods bestückt sind. Alles, was darunter herumdümpelt, beschert euch beim Zerlegen nur Rohstoffe. Legendäre Ausrüstung verfügt über spezielle Mods, die es nur bei diesen bestimmten Items zu finden gibt.

  • Seltene Items: Ein Modslot
  • Epische Items: Zwei Modslots
  • Legendäre Items: Zwei Modslots

Arten von Mods in Outriders

Modifikationen, egal ob für Waffen oder Rüstungen, lassen sich in drei Stufen einteilen. Je höher, desto seltener muss das Item sein, aus dem die Mod gewonnen wird, und desto höherwertig die Modifikation an sich.

Waffenmods

  • Rang 1: Zu finden beim Zerlegen seltener, epischer und legendärer Waffen.
  • Rang 2: Zu finden beim Zerlegen epischer und legendärer Waffen.
  • Rang 3: Zu finden beim Zerlegen legendärer Waffen (jede Mod ist exklusiv für diese bestimmte Waffe).

Rüstungsmods

  • Rang 1: Zu finden beim Zerlegen seltener, epischer und legendärer Rüstungsteile.
  • Rang 2: Zu finden beim Zerlegen epischer und legendärer Rüstungsteile.
  • Rang 3: Zu finden beim Zerlegen legendärer Rüstungsteile.

Mods auswechseln

Wie bei allen Crafting-Eingriffen in Outriders (siehe Crafting in Outriders) ist Dr. Zahedi im Lager euer Mann fürs Handwerkliche. Er kann die aus Items gewonnenen Mods in eure Ausrüstung einfassen. Wählt dafür den Punkt "Ausrüstung modifizieren" und ihr könnt jede Waffenmod in jeden Waffenmodslot und jede Rüstungsmod in ein gewünschtes Kleidungsstück integrieren.

  • Sämtliche Waffenmods sind universell nutzbar, von allen Klassen.
  • Rang-1-Rüstungsmods sind klassenspezifisch.
  • Rang-2-Rüstungsmods sind universell nutzbar.
  • Rang-3-Rüstungsmods können universell oder klassenspezifisch sein.

Hinweis: Bei epischen und legendären Gegenständen lässt sich lediglich eine der beiden aktiven Mods auswechseln. Die andere bleibt nach dem Umbau permanent integriert und ist quasi abgeriegelt. Ändert ihr die Mod eines "seltenen" Ausrüstungsteils und verbessert dessen Seltenheitsgrad anschließend auf "episch", gewinnt ihr obendrein einen zweiten Modslot. Die darin integrierte Mod ist festgelegt. Ihr könnt nur die Mod im ersten Slot tauschen, die ihr bereits auf der "seltenen" Stufe gewechselt habt.

Mods farmen

Kann man Mods in Outriders farmen? Mit etwas Vorbereitung sowie ein paar Tipps und Tricks geht das durchaus:

  • Wiederholt in der Waldenklave mehrmals die Mission "Jäger und Gejagter" bzw. in Das Tor die Jägermission "Wendigo" oder in der Festung die Mission "Die andere Zutat". Neben den normalen Gegnern sind vor allem die Bosse am Ende entscheidend. Sie droppen die beste Ausrüstung mit entsprechenden Mods. Außerdem werden die Beutekisten bei jedem Neubetreten des Areals auch neu befüllt.
  • Spielt auf der höchsten verfügbaren Weltstufe, da so die Chance gesteigert wird, dass Gegner höherwertige Ausrüstung fallen lassen. Und höherwertige Ausrüstung bedeutet auch bessere Mods, wenn ihr sie zerlegt.
  • Nach dem Ende der Hauptkampagne schaltet ihr die Expeditionen frei. Das sind knackige End-Game-Inhalte mit skalierbarem Schwierigkeitsgrad. Je höher dieser eingestellt ist, desto besser die Beute am Ende. Selbst auf den niedrigen Expeditionsrängen springen oft eine Menge epischer Items heraus.
  • Sammelt in einem schwierigen Kampf, wenn Gegner Items hinterlassen, möglichst schnell ein, was ihr haben wollt. Sterbt ihr nämlich, müsst ihr vom Rücksetzpunkt aus neu starten und sämtliches Loot, das vorher auf dem Boden lag, ist weg. Und damit auch die Mods.

Weitere Tipps und Guides zu Outriders:

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Sebastian Thor

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

PlayStations Play at Home geht weiter mit In-Game-Währung, Premium-Items und mehr

Für neun Spiele, darunter Rocket League, Warzone und Warframe.

Ghostrunner 2 angekündigt

Mehr Budget für die Fortsetzung.

Das hier ist Katy Perrys Song Electric zum 25. Geburtstag von Pokémon

There's no reason that this life can't be electric.

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading