Gothic 3

Voll von der Rolle.

Hach, Gothic 3. Endlich rückst du in greifbare Nähe. Nur noch wenige Tage und es ist so weit. Nein, ich kann sehr wohl zählen. Aber wenn ich mir jeden Morgen einrede "nur noch wenige Tage, nur noch wenige Tage, nur noch wenige Tage, nur noch wenige Tage", dann ist die schmerzhafte Warterei auf Dauer erträglicher. Und wie kriege ich diese wenigen Tage jetzt rum? Noch einmal alle Screenshots durchforsten? Noch einmal alle Videos bestaunen? Noch einmal bei Piranha Bytes Sturm klingeln und den Jungs meine Ode an Gothic 3 zum Besten geben? Der Vortrag hat - bis auf die dreckigen Lacher am anderen Ende der Leitung - bislang nichts gebracht. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf. Meine Ode verdient eine Belohnung!

Oh Gothic 3, du strotzt vor technischer Raffinesse.

Deine grafische Umsetzung betört mich, ob ich schlafe, piesele oder esse.

Deine umfangreiche Charakterentwicklung ist so exorbitant,

sei es mit Magie, List und Tücke oder dem Schwert in der Hand.

Durch zahlreiche Rätsel und Monster setzt du dich auf meinen Rollenspiel-Thron.

Oh, Piranha Bytes, besorgt mir doch endlich eine spielbare Version.

Neue Nummer, alter Kerl. Wozu auch ein frisches Heldengesicht? Die Rückkehr in den namenlosen Recken ist wie nach Hause zu kommen. Ansonsten herrscht klar die Devise: Alles besser, alles größer, alles einen Deut intensiver. Und alles verpackt in einer schmucken und realistischen Grafik, die selbst verwöhnte Oblivion-Anhänger begeistern dürfte. Wobei ich an dieser Stelle anmerken muss, dass einige Spieleentwickler der Optik heutzutage viel zu viel Relevanz beimessen und anderen Aspekten nicht genug Beachtung schenken. Gut, dass Piranha Bytes den Fehler nicht begeht und glanzvoll alle Bereiche abgedeckt. So wirkt Gothic 3 bereits auf den ersten Blick, wie ein liebevoll geschnürtes Paket mit viel Freiraum und reichlich Handlungsmöglichkeiten. Aber hat uns Piranha Bytes in Sachen Gothic jemals enttäuscht? Zugegeben, in der Erweiterung "Die Nacht des Raben" nervte es schon gewaltig, dass man seinen gestandenen Helden nicht importieren konnte. Aber wir sprechen hier schließlich nicht von einem Add-on.

Sei Du!

1
Beliebte Sommersportart: Die Eisballschlacht.

Orks fallen ins Königreich ein, Menschen verlieren die Schlacht, Orks besetzen das Land, Menschen leben in Sklaverei - Ende der Vorgeschichte. Wirklich interessant wird die Story erst, wenn Du sie ins Rollen bringst. Dein Verhalten nimmt hierbei direkten Einfluss auf die Spielentwicklung und somit das Ende. Du machst gemeinsame Sache mit den Orks, die nun eine Kultur mit eigenen Gesetzen und Ethiken bilden? Wumms - neuer Handlungsstrang. Du hilfst den Rebellen bei ihrem Kampf aus der Knechtschaft? Wumms - nächster Handlungsstrang. Die Fehde ist Dir wurscht und Du mischt lieber in den recht undurchsichtigen Plänen der Meuchelmörder mit? Wumms - wieder anderer Handlungsstrang. Ob und inwieweit ein Bündnis mit den Nomaden und Sklavenjägern die Geschichte beeinflusst, ist derzeit unklar. Fakt ist, dass sich die gewohnt feste Anbindung an eine Fraktion etwas lockerer gibt. Mal abgesehen von einigen Brüdern, die für einheitliche Kleidung einstehen. Verstehst Du Dich mit einer Partei gut, regnet es besondere Aufträge und Du ergatterst nette Gegenstände und Fertigkeiten. Baust Du bei den Jungs Mist, ist die Freundschaft vorbei. Die restlichen Gruppierungen (Diebe, Barbaren etc.) suchen keine neuen Mitglieder, wissen aber fleißige Arbeiter zu schätzen.

Pro Auftrag sind mehrere Vorgehensweisen möglich. Du musst Dich also nicht zwingend an nur einen Lösungsweg halten. Bewältige sie einfach auf Deine Art. Bist Du friedlicher Natur, handelst Du etwas mit dem NPC aus, um den benötigten Gegenstand zu ergattern. Willst Du nicht lang fackeln, stichst Du dem Typen halt den Dolch in den Bauch. Aber vergiss nicht: Je schlechter Dein Ruf, um so unkooperativer die Bewohner. Fungieren die meisten Quests ohne zeitlichen Rahmen, gibt es natürlich auch einige, wenige Ausnahmen. Beispielsweise fordert ein Arbeitgeber die Anschaffung eines bestimmten Gutes bis zum nächsten Sonnenaufgang - oder gar binnen zwei Stunden. Da Du jedoch nicht maßgeblich zu Fuß unterwegs bist, stellt dies kein größeres Problem dar. Pferde, Flugzauber, Karren? Keine Ahnung, Piranha Bytes hält sich äußerst bedeckt.

Rein steigern!

2
Toller Kampf, aber was uns viel mehr interessiert: Wieso hängt da ein Kerl am Pfosten?

Myrtana, ein Hort der Zwietracht, Missgunst und des Krieges und ab sofort Deine neue Spielwiese. Schlappe dreimal größer als die Insel Khorinis und durchzogen von Wüsten, Dschungel, Gebirgen, Eisregionen und etlichen Höhlensystemen. Dein Abenteuer beginnst Du diesmal als gestandener Recke mit reichlich Ausrüstung und einigen Fertigkeiten. Und einem riesigen Inventar, das sich in sinnvolle Bereiche aufteilt. Der leidige Platzmangel gehört in Gothic 3 der Vergangenheit an. Blockierte Passagen ebenfalls. Du darfst sofort los stiefeln und die Gegenden bis ins letzte Eck durchforsten. Eine allzu ungestüme Neugier könnte sich jedoch als tödlich erweisen. Unter jedem Baum, in jedem Schlammloch - überall tummeln sich garstige Biester in Scharen. Neben alten Bekannten wie Scavenger, Minecrawler, Snapper und Zombies, sorgen mitunter Oger, Hornrammer, Dinosaurier und sogar fliegende Scheusale für frisches Monsterblut.

Magier, Krieger oder Dieb? Auch in Gothic 3 wieder mit von der Partie. Allerdings mit wesentlich mehr Entfaltungsmöglichkeiten. Ein bisschen von diesem, etwas mehr von jenem - schon ist der Held individuell auf Dich zugeschnitten. Die Kosten für eine Fähigkeit sind dabei grundsätzlich gleich. Die Verteilung ist aber trotzdem mit Vorsicht zu genießen. Mimst Du den frühen Druiden aus Everquest - kann alles, aber nichts wirklich richtig -, dienst Du bald als Snapper-Snack. Meisterst Du hingegen eine Spezialisierung, entgehen Dir vielleicht wichtige Talente aus anderen Zweigen. Eine klassische Berufsfindung gibt es nicht mehr. Du suchst Dir einfach in den Bereichen Schmiedekunst, Alchemie etc. die Fähigkeiten aus, die Deiner Spezialisierung von Nutzen sind.

Hier weniger, da mehr

3
"Siehst du hier diese Kerbe? Die steht für meinen Kampf mit einem riesigen Troll."

Das Kampfsystem zeigt sich von einer verbesserten Seite. Ein Hoch auf frei konfigurierbare Einstellungen. Per Maus schwingst Du Deine Waffe, die je Typ (Axt, Schwert, Stäbe usw.) unterschiedliche Schlagkombos ausführt. Die komplizierte Handhabung ist dabei jedoch einer bedienerfreundlichen gewichen. Es ist also nicht mehr von Nöten, wie ein Irrer auf die Tastatur zu hämmern um eine vernichtende Parade auszuführen. Durch so genannte Perks - von der Spezialisierung abhängige Fertigkeiten - greifst Du auf spezielle Techniken zu. Beispielsweise die schnelle Attacke oder den Stich-Angriff. Zwei Schwerter gleichzeitig zu schwingen, ist ebenfalls machbar. Also immer schön alle Lehrer abklappern. Der eine oder andere kennt vielleicht noch ein paar Kniffe, die Dir bei allzu schwierigen Gegnern helfen könnten.

In punkto Zauberei sieht es anfänglich recht mager aus. Sämtliche Magie ist aus Myrtana verschwunden und keiner weiß wohin. Laut Piranha Bytes gehört es zur Story, diese wieder zu entdecken. Allerdings nicht im Sinne der bisherigen Runenmagie. Durch die Erfüllung spezieller Aufträge erhältst Du Zugang zu Schwarz-, Wasser- und Feuermagie. Die jeweiligen Sprüche lernst Du an entsprechenden Altären. Kleines Schmankerl: Ab sofort darfst Du Dich beim Zaubern sogar bewegen - aber gaaaaaaaaanz laaaaaaaangsaaaaaaaaam.

Piranha Bytes zieht alle Register und verpasst dem Wort "Individualismus" eine neue Definition. Unterschiedliche Story-Verläufe, drei Enden, zahlreiche Vorgehensweisen bei der Erfüllung der Aufträge, ein eigens angepasster Charakter und und und. Sollten sich alle Versprechungen im Oktober bewahrheiten - und davon gehe ich jetzt einmal aus -, schreibt Gothic 3 ganz klar Rollenspiel-Geschichte.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (31)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading