Parabellum weiterhin in Entwicklung, Titel wird kostenlos spielbar

Betatest startet schon demnächst

Vor fast genau zwei Jahren haben wir mit unserer Parabellum-Vorschau zuletzt über den Multiplayer-Shooter des schwäbischen Entwicklerteams Acony Games berichtet. Seitdem sind mehr als 700 Tage vergangen, 24 Monate ins Land gezogen, oder kurz gesagt: Viel Zeit ist verstrichen.

Zeit, in der sich gerade bei Parabellum so einiges verändert hat. Das Spiel ist nun beispielsweise kein gewöhnlicher Multiplayer-Shooter mehr. Stattdessen haben wir es hier mit einem kostenlos spielbaren Massive-Multiplayer-Online-Shooter zu tun, der im Hinblick auf das Geschäftsmodell ähnlich wie Battlefield Heroes funktioniert. Und dementsprechend habt Ihr vielleicht schon erraten, dass sich Parabellum nach dem Launch durch Mikro-Transaktionen finanzieren soll. Hinzu kommt Ingame-Werbung, die stilvoll in die Spielwelt eingebunden wird. Soll heißen: Sie wird die Spieler gar nicht erst stören. Und Werbung findet man schließlich auch im echten New York zuhauf.

Unverändert ist hingegen der Schauplatz geblieben. Nach wie vor schlägt man sich auf der Seite zweier international agierender Söldner-Netzwerke durch New York und muss die Zündung einer Atombombe sicherstellen beziehungsweise verhindern. Anhand einiger Impressionen auf der Games Convention konnten wir auch schon einen ersten Blick auf dieses neue, alte Szenario werfen. Die Unreal Engine 3 verrichtet weiterhin ihren Dienst und sorgt dafür, dass Parabellum optisch mal eben locker alle Vertreter seines Genres in die Tasche steckt.

Aktuell plant man den Start einer ersten geschlossenen Betaphase gegen Ende September, für die man sich im Forum auf der offiziellen Website (geht im Laufe des Tages online) registrieren kann. Eine weitere Betaphase soll im November folgen. Im Januar startet schließlich ein offener Betatest, der sich dann so lange hinzieht, bis die Userbase mit dem Spiel zufrieden ist und der Item-Shop in Folge dessen an den Start gehen kann. Das markiert dann quasi den offiziellen Startschuss. Zudem plant man für fünf Jahre nach der Veröffentlichung Nachschub in Form von neuen Gegenständen oder Karten.

Ein exklusives Bild zur aktuellen Version des Spiels haben wir in unserer Parabellum-Screenshot-Galerie für Euch. Mit weiteren Informationen werden wir Euch in einigen Wochen versorgen.

Zu den Kommentaren springen (6)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (6)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading