Patch für Left 4 Dead veröffentlicht

Schnellere Serversuche und Bugfixes

Valve veröffentlichte in der Nacht einen kleinen Patch für die Coop-Zombie-Batscherei Left 4 Dead.

Die Liste der Änderungen besteht neben obligatorischen Bugfixes und dem Verunmöglichen einiger Exploits aus dem besseren Funktionieren der Server-Suche. Wer von nun an auf einem dedizierten Server spielen möchte, sollte weniger lange warten müssen.

Außerdem ist es nun nicht mehr möglich, den Schwierigkeitsgrad im Versus-Modus zu ändern: Er ist mit dem Patch fest auf "Normal" eingestellt. Bisher konnten Spieler durch Konsolentricks den Schwierigkeitsgrad auch auf "Advanced" und "Expert" anheben. Darüberhinaus stellt Valve mit dem Patch sicher, dass die in der Lobby angegebene Schwierigkeitsstufe auch auf dem Server entsprechend umgesetzt wird.

Wie bei Steam üblich, wird der Patch sofort heruntergeladen, sobald Ihr das Programm das nächste Mal startet.

Mehr Informationen zum Spiel - und natürlich das äußerst positive Urteil von Kristian - findet Ihr in unserem Testbericht zu Left 4 Dead.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Robert Zetzsche

Robert Zetzsche

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading