Früher hatten wir noch Packung! - Game Boy: The Box Art Collection

Nicht alles war schön, aber immer was Besonderes.

Empfindet ihr die meisten Cover von modernen Spielen heutzutage auch als eher langweilig? Früher war alles besser... Ja, ich weiß, ist ein abgedroschener Spruch, aber hier habe ich das Gefühl, dass er zutrifft, wenn ich mir anschaue, was uns früher alles als Verpackungsdesign vorgesetzt wurde und das mit heute vergleiche. Klar, nicht alles davon war hübsch, manches ließ sich mehr oder weniger von Filmpostern inspirieren, aber es sah zum Teil doch einzigartig aus. Und bunt. Und verrückt. Es gibt viele Kategorien dafür.

Wenn's nach mir ginge, hätten alle Spiele Cover im Stil eines Filmposters. Das Cover des ersten Mass Effect ist da ein schönes Beispiel für mich, das in diese Richtung geht. Die der Nachfolger fielen da nicht so gelungen aus. Noch weiter zurück geht Bitmap Books' Game Boy: The Box Art Collection, das einige der besten Cover-Artworks für Nintendos erfolgreichen Handheld feiert.

IMG_20210513_170443_395
IMG_20210513_170443_447
IMG_20210513_170443_452
Ein paar Beispiele für die enthaltenen Titel.

Nicht alle davon, insgesamt gibt's immerhin mehr als 1.000 Spiele für den Handheld. In der 372 Seiten umfassenden Box Art Collection verbergen sich aber eine ganze Menge Cover-Artworks. Auf 348 Seiten davon ist jeweils eine Verpackung abgebildet, zusammen mit einer kleinen Beschreibung des Spiels und einigen Screenshots im unteren Teil der Seite, damit ihr neben dem Cover einen kleinen, aber guten Eindruck des jeweiligen Titels erhaltet.

Was die Technik anbelangt, haben moderne Smartphones Nintendos legendären Handheld seit langer Zeit hinter sich gelassen, dennoch versprüht er mit seiner Simplizität eine faszinierende Retro-Nostalgie, was unter anderem an bekannten Namen wie Mario, Zelda, Donkey Kong, Metroid, Mega Man, Castlevania, Gradius, Final Fantasy und vielen mehr liegt. Für viele Leute repräsentiert der Game Boy ein Stück ihrer Kindheit oder Jugend und Bitmap Books' Buch wird diesem Erbe auf jeden Fall gerecht.

IMG_20210513_170443_456
Auch ein echter Klassiker

Erwartet hier eine gesunde Mischung aus Spielen nach verschiedenen Geschmäckern, bei der jeder was Geeignetes für sich findet. Somit präsentiert es sich abwechslungsreicher als zum Beispiel das Box-Art-Collection-Buch zum SNES, das allein japanische Spiele umfasste. Für das neue Werk arbeitete man mit vielen bekannten Game-Boy-Sammlern rund um die Welt zusammen. Ein Aufwand, der sich gelohnt hat. Die Seiten sind im Kern einfach aufgebaut, entfalten aber ihre Wirkung und rücken die einzelnen Cover, die mal einfach, mal bunt, mal skurril ausfallen, gekonnt in den Mittelpunkt des Geschehens. Wer weiß, vielleicht stoßt ihr ja noch auf den ein oder anderen Titel, der euch für eure Sammlung interessiert - bei mir traf das definitiv zu.

Wie man es von Bitmap Books' früheren Büchern kennt, ist auch die Game-Boy-Box-Art-Collection aufwendig gestaltet. Mit einem Umfang von 25x25cm hat das Buch ein wertiges Premium-Format, kommt mit Hardcover und auf hochqualitativ gedrucktem Papier daher, während die Fadenbindung für Langlebigkeit sorgt. Weiterhin lässt es sich so prima durchblättern, wenn das Buch flach auf einer Oberfläche liegt, ohne dass die Seiten wie von selbst zuklappen. Da versteht jemand sein Handwerk.

Game_Boy_The_Box_Art_Collection
Groß und hochwertig, wie man es von Bitmap Books kennt.

Wer nicht die englische Sprache beherrscht, ist einmal mehr im Nachteil, denn wie gewohnt gibt's Bitmap Books' Bücher nur in englischer Sprache. Was euch natürlich nicht davon abhält, einfach nur die schönen Artworks zu genießen und die Screenshots anzugucken. Mit Game Boy: The Box Art Collection hat Bitmap Books erneut ein hochwertiges Werk abgeliefert, für das Videospiel-Nostalgiker und Game-Boy-Fans gleichermaßen einen Platz im Regal reservieren sollten.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (6)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (6)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading