PlayStation Plus Collection: Leute verkaufen PS4-Zugang auf eBay, jetzt droht Ärger

Mehre Konten wurden jedoch schon gesperrt.

  • Leute verkaufen die Freischaltung des PS-Plus-Collection-Zugangs über eBay
  • Berichten zufolge wurden bereits diverse Accounts deswegen gesperrt
  • Unklar ist noch, ob es sich um eine automatische Maßnahme oder um gezielte Sperrungen handelt

Vor einer Weile haben wir bereits darüber berichtet, dass man die Gratis-Spiele Playstation PS Plus Collection für die PS5 auch für Freunde oder Familienmitglieder auf der PS4 zugänglich machen kann. Bei den Titeln dieses Bundles handelt es sich um 20 beliebte Kassenschlager der vorherigen PlayStation-Generation, die für die neue Konsole zu Verfügung gestellt werden. Darunter fallen größere Hits wie Bloodborne, Days Gone, God of War und Uncharted 4.

Wenn man eine PS5 besitzt und sich danach bei seinem PS-Plus-Konto auf der PlayStation 4 anmeldet, kann man die besagten 20 Spiele, die eigentlich für neue Konsole zusammengestellt wurden, allerdings auch auf dem alten Gerät spielen - so unsere damalige Meldung. Wir haben allerdings auch vorsichtig vorgeschlagen, dass ihr großzügig sein und einer netten Person mit PS4 einfach eure Spiele als Geschenk zukommen lassen könntet, aber das scheinen einige anders zu sehen.

PSplus
Die PS Plus Collection für die PS4 auf eBay.

Wie es nun aussieht, hat die Großzügigkeit offenbar ihre Grenzen, denn einige nutzten nun das besagte Schlupfloch aus, um Zugänge zur PS Plus Collection auf eBay und anderen Plattformen zu verkaufen - vermutlich war dieser Schritt unvermeidlich.

Ein Eintrag bei eBay bietet diese "Dienstleistung" beispielsweise für 30 Dollar an: "Für Leute, die Zugang zu den Spielen wollen und nur eine PS4 und keinen Zugang zu einer PS5 haben", heißt es in der Beschreibung der Anzeige. "Ich melde mich auf meiner PS5 mit Ihren Daten an, füge die Spiele hinzu und lösche den Account wieder. Beim Kauf rate ich dringend dazu, ein temporäres Passwort zu erstellen und danach ein neues zu erstellen", heißt es weiter.

Es gibt sowohl auf der kanadischen Website kijiji als auch auf Craigslist ähnliche Angebote mit unterschiedlichen Preisen: "Wenn Sie diese Spiele benötigen, aber keine PS5 haben, kann ich Ihnen helfen", heißt es in einem der Einträge.

Berichten zufolge hat eine Person sogar über 100 Pfund verdient, indem sie mehr als 20 Personen jeweils einen Fünfer berechnete, um die PS-Plus-Sammlung auf ihrer PS4 freizuschalten. Unnötig zu erwähnen, dass das natürlich eher nicht die Art und Weise war, wie Sony die Nutzung der PS-Plus-Collection eigentlich geplant hatte und es gibt auch Berichte in einem beliebten, chinesischen Internetforum, dass über eine Reihe von Konten bereits ein Bann verhängt wurde.

Wie VGC spekuliert, könnte es sich dabei möglicherweise um eine automatisierte Maßnahme handeln, die zum Tragen kommt, wenn sich ein User auf zu vielen verschiedenen Geräten anmeldet. Das könnte vor Betrug oder Kontodiebstähle schützen. Es ist demnach nicht klar, ob die gesperrten Konten eine Reaktion von Sony auf die PS-Plus-Collection-Verkäufe waren oder eine selbsttätige Funktion im Sinne der Kontensicherheit.

Zhihuwong, ein Twitter-Nutzer aus Hongkong, behauptete in einer Nachricht zudem, dass Tausende von PSN-Konten in der Region genau aus diesem Grund gesperrt wurden. Darüber lässt sich nun streiten, welche Seite man dabei im Recht sieht - dass man über wirtschaftliche Ausbeutung von etwas, das als Gratis-Bonus gedacht war, firmenintern bei Sony allerdings nicht so zufrieden sein könnte, wäre jedoch wenig überraschend. Und selbst wenn man für 5 Euro die gesamte Kollektion erhält, ist es auch etwas riskant, einer fremden Person die eigenen Anmeldedaten zu geben.

Falls ihr euch noch genauer für die Titel der Playstation Plus Collection interessiert, hat euch unsere Ana übrigens die zehn coolsten Charaktere der Sammlung in einem unterhaltsamen Video zusammengestellt, das ihr oben seht.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Judith Carl

Judith Carl

News-Redakteurin  |  TJudl

Adventure-Freak und Fan von guten Geschichten. Begeisterte Sängerin. Mag Rollenspiel, Podcasts und Trashfilme.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading