Pokémon Go Irrbis entwickeln: Wie ihr Pumpdjinn bekommt - Größen-Mechanik erklärt

Irrbis gibt es jetzt in Pokémon Go und wir verraten euch, wie ihr es fangen könnt und wie ihr es anschließend entwickelt.

Irrbis und Pumpdjinn sind zwei der neuen Pokémon in Niantics Pokémon Go, die im Oktober 2021 ihr Debüt im Spiel gaben.

Das Besondere ist, dass es verschiedene Irrbis-Größen zu fangen gibt, also achtet darauf, wie groß das jeweilige Pokémon ist, wenn ihr es anklickt. Die Unterschiede sind nämlich schon dort sichtbar!

Was ihr über Irrbis und Pumpdjinn in Pokémon Go wissen müsst:

Pokémon Go: Irrbis fangen - so geht's

Irrbis und Pumpdjinn gehören beide zur sechsten Pokémon-Generation und tauchten erstmals im Oktober 2021 in Pokémon Go.

Pokemon_Pumpkaboo

Beide wurden als Teil des Halloween-Events im Spiel eingeführt, wobei ihr alleine Irrbis auf verschiedene Arten direkt fangen könnt:

  • In der Wildnis
  • In Stufe-1-Raids

Wie ihr seht, ist es zwar möglich, das Pokémon über Raids zu fangen, aber es ist fraglich, ob es sich lohnt, dafür einen Raid-Pass zu investieren. Schaut einfach in der Wildnis oder aktiviert einen Rauch, ihr solltet jeweilige einige zu fangen bekommen.

Auf jeden Fall ist während des Halloween-Events 2021 damit zu rechnen, dass Irrbis häufig in der Wildnis zu finden ist. Manche Größen sind aber seltener als alle, trotzdem sollte es kein großes Problem sein, sie alle für den Pokédex zu fangen.

Aktuell ist noch unklar, inwieweit Irrbis auch nach dem Halloween-Event 2021 noch im Spiel auftauchen kann. Vermutlich dürfte es entweder recht selten anzutreffen sein oder es taucht - wie Makabaja - ausschließlich in der Halloween-Zeit auf.

Pokémon Go: Irrbis zu Pumpdjinn entwicklen

Wer ein Irrbis in Pokémon Go zu einem Pumpdjinn entwickeln möchte, hat dafür zwei Möglichkeit. Zum einen könnt ihr die Entwicklung durchführen, wenn ihr 200 Bonbons dafür gesammelt habt - was eine ganze Menge ist. Zum anderen ist aber auch eine Tausch-Entwicklung möglich, wofür ihr wiederum kein einziges Bonbon benötigt.

Pumpkaboo_Evolution

Wer keinen zum Tauschen findet, muss dann wohl oder übel 200 Bonbons dafür sammeln. Zumindest während des Halloween-Events 2021 hilft euch die Tatsache, dass ihr die doppelte Menge an Bonbons fürs Fangen und Verschicken erhaltet. Nutzt dann auch noch Sananabeeren, um die erhaltene Menge beim Fangen von Irrbis zu erhöhen.

Darüber hinaus könnt ihr es natürlich als Kumpel mitnehmen. Ihr müsst allerdings 5 Kilometer mit Irrbis laufen, um ein Bonbon zu erhalten. Natürlich könnt ihr auch Sonderbonbons dafür einsetzen, aber bei denen lohnt es sich eher, sie für andere Pokémon aufzusparen.

Irrbis-Größen in Pokémon Go erklärt

Was Irrbis von anderen Pokémon unterscheidet, ist, dass es bei diesem Pokémon sichtbare Größenunterschiede gibt - ihr könnt Irrbis in vier verschiedenen Größen fangen: S, M, L und XL.

Und wenn ihr ein Irrbis entwickelt, wird ihr das Pumpdjinn zu einem Pokémon der jeweiligen Größe, also wird zum Beispiel aus einem L-Irrbis auch ein L-Pumpdjinn.

Pokemon_Go_Pumpkaboo_Sizes

Die Größenunterschiede sind im Spiel deutlich sichtbar, sowohl auf der Karte des Spiels als auch beim Fangen. Ein S-Irrbis ist also eher klein, ein XL-Irrbis wirkt dagegen deutlich größer. Im Pokédex könnt ihr euch darüber hinaus anschauen, welche Größen ihr bereits gefangen habt.

Pokemon_Go_Pumpkaboo_Sizes_1
Pokemon_Go_Pumpkaboo_Sizes_3
Pokemon_Go_Pumpkaboo_Sizes_2
Schaut euch Irrbis genau an.

Beim Tausch solltet ihr folgendes Bedenken: Tauscht ihr ein Irrbis, das ihr noch nicht in der jeweiligen Größe gefangen habt, zählt das als Spezial-Tausch für den jeweiligen Tag.

Weitere Pokémon Go Tipps:

Übersicht aller Tipps zu Pokémon Go Raid und Ex-Raids

Eine Tabelle mit Stärken und Schwächen aller Pokémon in Pokémon Go

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading