Pokémon Go Raids und EX Raids - Tipps und Tricks

Alles, was ihr zum Thema Raids wissen müsst!

In den Raids und EX-Raids von Pokémon Go kämpft ihr mit anderen Trainern in Arenen gegen ein Boss-Pokémon mit vielen WP, vor allem während der Raid-Stunde. Auf der Liste aller Raid-Bosse seht ihr, was ihr aktuell fangen könnt!

Pokémon Go Raids Inhalt:

Liste aller aktuellen Raid-Bosse in Pokémon Go

EX-Raids

  • Derzeit finden Corona-bedingt keine EX-Raids statt.

Mega-Raids

  • Mega Glurak X (Feuer, Drache) - schillernd möglich: - Vier Spieler, mit guten Teams auch zu dritt machbar
  • Mega Glurak Y (Feuer, Flug) - schillernd möglich: - Vier Spieler, mit guten Teams auch zu dritt oder zu zweit machbar
  • Mega Turtok (Wasser) - schillernd möglich: - Vier Spieler
  • Mega Tauboss (Normal, Flug) - schillernd möglich: - Vier Spieler, mit guten Teams auch zu dritt machbar
  • Mega Gengar (Geist, Gift) - schillernd möglich: - Fünf Spieler, mit guten Teams auch zu viert machbar
  • Mega Hundemon (Unlicht, Feuer) - schillernd möglich: - Vier Spieler, mit guten Teams auch zu dritt machbar

Fünf-Sterne-Raids

  • 5* - Kobalium (Stahl, Kampf) - schillernd möglich: - Fünf Spieler, mit guten Teams auch zu viert machbar
  • 5* - Terrakium (Gestein, Kampf) - schillernd möglich: - Vier Spieler, mit guten Teams auch zu dritt machbar
  • 5* - Viridium (Pflanze, Kampf) - schillernd möglich: - Vier Spieler, mit guten Teams auch zu dritt machbar

Ein- und Drei-Sterne-Raids

  • 3* - Alola-Raichu (Elektro, Psycho) - schillernd möglich: Zwei Spieler, mit guten Teams auch alleine machbar
  • 3* - Nidoqueen (Gift, Boden): Zwei Spieler, mit guten Teams auch alleine machbar
  • 3* - Absol (Unlicht) - schillernd möglich: Alleine machbar
  • 3* - Walraisa (Eis, Wasser): Zwei Spieler, mit guten Teams auch alleine machbar
  • 3* - Metagross (Stahl, Psycho): Zwei Spieler
  • 1* - Alola-Vulpix (Eis) - schillernd möglich: Alleine machbar
  • 1* - Flegmon (Wasser, Psycho) - schillernd möglich: Alleine machbar
  • 1* - Magnetilo (Elektro, Stahl) - schillernd möglich: Alleine machbar
  • 1 * - Sheinux (Elektro) - schillernd möglich: Alleine machbar
  • 1 * - Praktibalk (Kampf) - schillernd möglich: Alleine machbar
  • 1 * - Klikk (Stahl) - schillernd möglich: Alleine machbar

Legendäre Raid-Bosse in Pokémon Go

Gleich vorweg: Die legendären Raidbosse wechseln sich - wie alle anderen Raidgegner - regelmäßig ab, sie bleiben nur eine gewisse Zeit lang verfügbar. Das kann ein Monat sein, eine Woche oder nicht mehr als ein Wochenende.

Es kann eine Weile dauern, bis ein begehrtes legendäres Pokémon wieder ins Spiel kommt, also lohnt es sich, sie zu bekämpfen und zu fangen, sobald sich die Gelegenheit dazu gibt.

Anbei seht ihr alle legendären Pokémon, die es bis jetzt im Spiel gab, über die Links gelangt ihr zum jeweiligen Guide, der euch zeigt, wie ihr sie effektiv bekämpft.

Aktuell verfügbarer Raid-Boss

  • Gen 5: Pokémon Go: Kobalium - von Dienstag, den 17. November 2020, um 8 Uhr bis Montag, den 23. November 2020, um 22 Uhr
  • Gen 5: Pokémon Go: Terrakium - von Dienstag, den 17. November 2020, um 8 Uhr bis Montag, den 23. November 2020, um 22 Uhr
  • Gen 5: Pokémon Go: Viridium - von Dienstag, den 17. November 2020, um 8 Uhr bis Montag, den 23. November 2020, um 22 Uhr

Legendäre Pokémon in Pokémon Go

Pokémon Go: Aktuelle Raidstunde am 18. November 2020

Mewtu

Raid-Stunden in Pokémon Go sind eine exzellente Gelegenheit, in schneller Folge legendäre Pokémon zu bekämpfen und zu fangen.

Normalerweise findet jeden Mittwoch von 18 bis 19 Uhr eine Raid-Stunde statt. Was das bedeutet? In dem Zeitraum ist das oder die jeweils aktuellen Pokémon aus Fünf-Sterne-Raids an fast jeder Arena im Spiel anzutreffen.

Die aktuellen Raidstunden im November 2020:

  • Mittwoch, 4. November 2020 - Darkrai
  • Mittwoch, 11. November 2020 - Lugia
  • Mittwoch, 18. November 2020 - Terrakium, Kobalium, Viridium
  • Mittwoch, 25. November 2020 - Noch nicht bekannt

Vor allem wenn ihr mehrere Arenen nebeneinander oder in der Nähe habt, lohnt es sich, diese mit anderen Trainern gemeinsam abzuklappern und auf die Jagd nach guten legendären Pokémon oder schillernden Exemplaren zu gehen, da sich Raids so unmittelbar aneinanderreihen lassen.

Kennt ihr einen Bereich mit vielen Arenen in kurzer Distanz, ist dies ein idealer Ort für die Raid-Stunde.

EX-Raids: So funktionieren die EX-Kämpfe

EX-Raids in Pokémon Go sind noch einmal eine besondere Form der Raids, die über die normalen Fünf-Sterne-Bosse hinaus gehen und euch mit noch stärkeren Pokémon konfrontieren. Zugang zu EX-Raids erhaltet ihr allein durch eine Einladung.

Wie bekomme ich eine EX-Raid Einladung?

Zuerst einmal müsst ihr eine dafür geeignete Arena finden, denn nicht jede Arena ist zugleich eine EX-Raid-Arena. Ob das zutrifft, seht ihr wenn ihr eine Arena anklickt und rechts oben in der Ecke "EX-Raid-Arena" steht.

Das ist schon mal eine Voraussetzung. Nummer zwei ist, dass innerhalb bestimmter Zeiträume eine bestimmte Zahl an Trainern dort einen Raid absolviert haben muss - egal welche Stufe. Haben dies ausreichend Spieler getan, sollte einige Zeit später - wie lange das dauert, hängt vom aktuellen Zeitraum ab - eine Einladung im Spiel eintrudeln, die euch einen genauen Termin für den EX-Raid verrät.

Dieser findet dann nur zu dem Zeitpunkt statt, ihr habt also eine einmalige Chance dafür.

Sprich: möchtet ihr einen EX-Raid auslösen, solltet ihr euch in lokalen Gruppen absprechen und besonders viele Raids an infrage kommenden Arenen absolvieren.

Kann ich Freunde zu EX-Raids einladen?

Ja! Zumindest mit einem Freund aus eurer Freundesliste könnt ihr eure Einladung teilen. Dazu müsst ihr aber mindestens Hyperfreunde sein.

Fern-Raids absolvieren, ohne vor Ort zu sein

Seit einiger Zeit könnt ihr in Pokémon Go auch Fern-Raids absolvieren. Damit müsst ihr euch nicht vor Ort an einer Arena befinden, um an einem Raid teilzunehmen. Zur Teilnahme benötigt ihr die neuen, blauen Fern-Raid-Pässe.

Wie funktioniert ein Fern-Raid?

Prinzipiell funktioniert ein Fern-Raid nicht viel anders als ein normaler Raid in Pokémon Go. Wie üblich seht ihr Raids im Raid-Tab im "In der Nähe"-Menü, dort habt ihr jetzt einen neuen "Anzeigen"-Button. Klickt darauf und ihr könnt einen Fern-Raid-Pass einsetzen, um den Raid zu starten.

Ihr landet wie gewohnt in der Lobby, stellt euer Team zusammen und wartet bis es losgeht. Währenddessen können sich euch auch andere Spieler in der Lobby anschließen.

Wichtig: Wenn ihr euch einen Raid beziehungsweise eine Arena in der Umgebung auf diese Weise anschaut, könnt ihr so euren normalen täglichen Raid-Pass erhalten.

Ho_Oh

Welche Einschränkungen gibt es bei Fern-Raids?

Zum aktuellen Zeitpunkt gibt es ein Maximum von drei Fern-Raid-Pässen in eurem Item-Beutel, mehr könnt ihr nicht gleichzeitig bei euch tragen.

Weiterhin ist die Zahl der Spieler, die einen Raid aus der Ferne absolvieren kann, auf maximal 10 Teilnehmer begrenzt. Wenn Spieler vor Ort sind, können diese aber noch bis zum normalen Limit von 20 Spielern hinzukommen. Zukünftig werden es dann aber nur noch maximal fünf Fern-Raider pro Lobby sein.

In Zukunft wird es außerdem noch weitere Einschränkungen geben. Aktuell richten die Pokémon von Fern-Raidern den gleichen Schaden an wie Teilnehmer vor. Das ändert sich noch und Fern-Raider werden dann weniger Schaden verursachen.

Wie lade ich andere Spieler zu Fern-Raids ein?

Ihr könnt ganz einfach andere Spieler auf eurer Freundesliste zu Raids einladen. Eröffnet dafür eine Raid-Lobby und ihr seht neben dem Satz "Suche nach anderen Spielern…" einen kleinen, grünen Button. Klickt darauf und ihr habt die Möglichkeit, bis zu fünf Freunde einzuladen.

Spieler, die von jemand anderem zum Raid eingeladen wurden, können von sich aus nicht noch weitere Spieler einladen. Nur der Raid-Starter und weitere Spieler vor Ort können Freunde hinzuholen.

Was aber möglich ist: Via Fern-Pass einen Raid starten und dabei Freunde von eurer Liste einladen.

Wie bekomme ich Fern-Raid-Pässe?

Ihr könnt Fern-Raid-Pässe im In-Game-Shop kaufen, ihr bekommt sie entweder einzeln (100 Münzen) oder im Dreierpack (250 Münzen). Da Niantic anfangs von "Sonderpreisen" zur Einführung sprach, ist wohl davon auszugehen, dass die Preise später noch steigen.

Kann ich Premium-Kampf-Pässe in Fern-Raid-Pässe umtauschen?

Ein Umtausch von Premium-Kampf-Pässen in Frend-Raid-Pässe ist nicht möglich. Und bisher ist nicht klar, ob dies jemals möglich sein wird. Insofern gilt: Wer Fern-Raids machen möchte, braucht die speziellen Fern-Raid-Pässe. Und im Gegensatz zum normalen Kampf-Pass, von dem ihr täglich einen kostenlos erhalten könnt, ist das beim Fern-Raid-Pass nicht der Fall.

Raids im Allgemeinen - So geht es und so findet ihr sie

An den Raids nehmt ihr ab Trainer-Stufe 5 teil. Da ihr im Spiel mittlerweile schnell im Level aufsteigen könnt, ist es auch relativ früh möglich, bei Raids mitzumachen, sofern ihr dafür gerüstet seid.

Raid-Kämpfe finden normalerweise in einem Zeitraum von etwa 6 Uhr morgens bis spätestens 22 Uhr statt. Wenn ein Raid bevorsteht, seht ihr das anhand eines Ei-Symbols über der Arena, zugleich ist die verbleibende Zeit bis zum Start zu sehen. Im Normalfall taucht ein Ei 60 Minuten vor Raid-Start auf. Behaltet dabei auch den Reiter "In der Nähe" im Auge, denn er informiert euch ebenfalls darüber, ob und wann ein Raid in eurer Umgebung stattfindet.

Sobald ein Raid beginnt, wird die Arena unzugänglich. Währenddessen könnt ihr weder gegen Verteidiger kämpfen noch neue Pokémon in die Arena setzen, wenn sie die Farbe eures Teams hat. Erst anschließend ist das wieder möglich. An der Fotoscheibe der Arena könnt ihr aber auch während eines Raids drehen.

Wie viele Spieler können an Raids teilnehmen?

Maximal können 20 Trainer pro Gruppe an einem Raid-Kampf teilnehmen und sich gemeinsam in den Kampf stürzen. Alles in allem sind beliebig viele Gruppen an einer Arena möglich, dahingehend gibt es keine Beschränkungen.

Wie lange habe ich Zeit für Raids?

Normalerweise habt ihr nach dem Beginn des Kampfes fünf Minuten Zeit, um das Boss-Pokémon in die Knie zu zwingen. Gelingt euch das nicht, könnt ihr es innerhalb der 60 Minuten, in denen ein Raid verfügbar ist, beliebig oft versuchen, ihr verbraucht dabei keine weiteren Raid- oder Kampf-Pässe.

Raid-Kampf finden und Voraussetzungen

Um an einem Raid-Kampf teilnehmen zu können, müsst ihr also folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Die richtige Stufe erreicht haben
  • Einen Kampf-Pass haben
  • Den Raid finden

Anhand der "In der Nähe"-Anzeige habt ihr immer im Blick, wo in eurer Nähe - bei Arenen in Sichtweite - derzeit Raids stattfinden oder in Kürze beginnen. Dort lässt sich auch ablesen, wie schwierig der Raid wird und wie viel Zeit noch bleibt, bis er startet oder endet.

Der Kampf gegen Raid-Bosse ähnelt einem normalen Arenakampf. Mittlerweile hat sich die Taktik etabliert, dabei gar nicht erst auszuweichen, weil das wertvolle Zeit kostet, in denen ihr Angriffe ausführen könnt. Also haut einfach drauf und verschwendet keinen Gedanken ans Ausweichen.

Ist euer Kampfteam besiegt, bedeutet das nicht das Ende. Ihr gelangt zurück in die Lobby, wo ihr andere Pokémon auswählen und in den Kampf zurückkehren oder eure Pokémon heilen könnt. Ihr habt 180 Sekunden Zeit, um wieder in den Kampf einzusteigen.

Pokémon Go Raid-Pass und Belohnungen

Einmal pro Tag könnt ihr einen kostenlosen Raid-Pass bekommen, indem ihr an der Fotoscheibe einer Arena dreht.

Darkrai

Von diesen kostenlosen Raid-Pässen könnt ihr aber nicht mehr als einen bei euch tragen, es ist daher nicht möglich, sich einen Vorrat anzulegen.

Was aber funktioniert: Nutzt ihr an einem Tag einen kostenlosen Raid-Pass, der schon einen oder ein paar Tage alt ist, könnt ihr anschließend noch für den aktuellen Tag einen neuen erhalten. So lassen sich an einem Tag dann zwei kostenlose Raids absolvieren. Spart euch diese Möglichkeit zum Beispiel für Raid-Stunden oder andere besondere Gelegenheiten auf.

Wer mehr Raids absolvieren möchte, braucht einen Premium-Kampf-Pass (für Kämpfe vor Ort) oder einen Fern-Raid-Pass (wenn ihr nicht vor Ort sein könnt).

Es gibt sie einzelnen für jeweils 100 Münzen, den Fern-Raid-Pass auch im Doppelpack für 250 Münzen. Ansonsten könnt ihr immer wieder Premium-Kampf-Pässe in Boxen im Shop finden.

Belohnungen der Raid-Kämpfe

Besiegt ihr ein Boss-Pokémon in einem Raid, bekommt ihr nicht nur die Chance es zu fangen, sondern auch noch eine Auswahl an verschiedenen Items:

  • Goldene Himmihbeeren - Die Chancen bei einem Fangversuch werden damit deutlich erhöht, wenn ihr sie einem Pokémon, das ihr fangen möchtet, zum Essen gebt. Darüber hinaus stellen sie die Motivations-Anzeige eines Pokémon in einer Arena vollständig wieder her.
  • Sofort-TM (Technische Maschine) - Mit diesem Item könnt ihr einem Pokémon eine zufällig neue Sofort-Attacke beibringen. Dazu gehören aber nur Attacken, die das jeweilige Pokémon auch erlernen kann. Ihr könnt so oft TMs bei einem Pokémon einsetzen, bis ihr die gewünschte Attacke bekommen habt.
  • Lade-TM (Technische Maschine) - Hier gilt das Gleiche wie der Sofort-TM, nur dass ihr eurem Pokémon hiermit eine neue Lade-Attacke beibringt.
  • Sonderbonbons - Diese Art von Bonbons könnt ihr jedem Pokémon verabreichen, sie verwandeln sich dann in das Bonbon für das jeweilige Pokémon.
  • Tränke und Beleber - Nützlich, um eure Pokémon nach absolviertem Kampf wiederzubeleben beziehungsweise zu heilen.
  • Sternenstaub - Ebenso werdet ihr für erfolgreiche Raids mit Sternenstaub belohnt, die Menge richtet sich nach der Stufe des jeweiligen Raids. Je höher die Stufe, desto mehr Sternenstaub erhaltet ihr.
  • Premierbälle (Raid-Poké-Bälle) - Zum Fangen des Boss-Pokémon nach einem Raid könnt ihr nur diese speziellen Bälle nutzen, die euch nach dem Kampf zugeteilt werden. Wie viele ihr erhaltet, hängt davon ab wie viel Schaden ihr und euer Team zum Sieg über den Boss beigetragen habt. Eine Rolle spielt ebenso die Farbe der Arena und ob ihr einen Bonus durch Freundschaften mit teilnehmenden Trainern erhaltet erhaltet. Ihr solltet auf jeden Fall beim Fangen Beeren einsetzen, um eure Chancen zu steigern. Habt ihr alle Permierbälle erfolglos verbraucht, flüchtet das Pokémon, was natürlich vor allem bei legendären Pokémon ärgerlich ist.

Raids mit Freunden spielen und private Gruppen erstellen

Ob ihr einen Raid alleine schafft, hängt von der jeweiligen Stufe ab. Raids auf Stufe 1 und 2 solltet ihr im Normalfall alleine hinkriegen, ab Stufe 3 braucht ihr häufig Unterstützung. Das funktioniert entweder mit Fremden oder in einer privaten Sitzung.

Was bringt eine private Gruppe?

Manchmal möchtet ihr vielleicht einfach unter euch bleiben, ebenso verhindert ihr mit der privaten Gruppe, dass andere Teams mehr Schaden anrichten und somit mehr Bälle erhalten. Oder aber ihr kapselt euch ab, weil die Raid-Lobby ansonsten voll wäre und nicht all eure Freunde mitmachen könnt. Und ihr wisst dann natürlich ganz genau, wer sich in eurer Gruppe aufhält, Spoofer bleiben so außen vor.

Wie erstelle ich eine private Raidgruppe in Pokémon Go?

Haltet euch an diese Schritte, um eine private Gruppe in Pokemon Go zu erstellen:

  1. Betretet die Arena für den Raid und klickt hier auf den Punkt "Private Gruppe".
  2. Im folgenden Bildschirm wählt ihr links unten "Gruppe erstellen" aus.
  3. Danach wird euch ein Gruppencode mit drei Pokémon angezeigt, der ist wichtig für die anderen Teilnehmer
  4. Betretet dann die Raid-Lobby und ihr seht ein Schild mit dem Hinweis "Privat" daneben. Trifft das zu, habt ihr alles richtig gemacht.
  5. Eure Freunde müssen ebenfalls in der Arena "Private Gruppe" wählen.
  6. Im folgenden Menü geben diese den Gruppencode ein, indem sie die Pokemon nacheinander anklicken.
  7. Dann müssen sie nur noch auf "Los" klicken und landen in der Raid-Lobby.
  8. Wählt dann noch eure Pokémon-Teams aus und wartet auf den Start.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading