PS4-Spielstände auf PS5 übertragen und nutzen - so geht's

Für den nahtlosen Generationenwechsel.

Die Abwärtskompatibilität der PS5 zu allen PS4-Spielen der vergangenen Generation ist eine feine Sache, wenn man auf der neuen Konsole zum Beispiel Uncharted 4 zu Ende spielen möchte. Früher oder später macht das aber entsprechende Gedanken erforderlich: Wie bekomme ich meine PS4-Spielstände auf die PS5? Je nachdem, über welche Mittel ihr gerade verfügt (USB-Speicher, Internet), unterscheiden sich die Wege und der Aufwand ein wenig.

Wir zeigen euch die verschiedenen Möglichkeiten.

PS4-Saves in die Cloud laden

  • Hierfür müsst ihr zahlendes PS-Plus-Mitglied sein, doch im Gegenzug ist diese Art von Spielstandimport am bequemsten und mit dem wenigsten Aufwand verbunden. Meldet euch zunächst auf der PS4 mit demselben Konto an, das auch auf der PS5 läuft, wo ihr die Spielstände nutzen möchtet.
  • Klickt auf die Einstellungen ---> Verwaltung der von der Anwendung gespeicherten Daten ---> Gespeicherte Daten im Systemspeicher ---> In den Online-Speicher hochladen. Dort seht ihr die Daten sämtlicher PS4-Spiele auf eurer Konsole und könnt mit einem Häkchen auswählen, welche in die Cloud hochgeladen werden sollen.
  • Auf der PS5 öffnet ihr ebenfalls die Einstellungen und navigiert zu: Gespeicherte Daten und Spiele-/App-Einstellungen ---> Gespeicherte Daten (PS4) ---> Cloud-Speicher ---> In Konsolenspeicher herunterladen.
  • Das nächste Fenster zeigt sämtliche in der Cloud gespeicherten PS4-Daten, auf die ihr Zugriff habt. Setzt ein Häkchen bei allen relevanten Dateien und Einstellungen, die ihr übertragen möchtet, und klickt auf "Download".
  • Jetzt könnt ihr auf der PS5 weiterspielen, wo das Spiel auf PS4 endete.

Hinweis: Im PS4-Menü zur Verwaltung der Speicherdaten lässt sich außerdem der nützliche Auto-Upload aktivieren (unterste Option), was die PS4 dazu veranlasst, gespeicherte Daten von sich aus in die Cloud zu verfrachten. So erspart ihr euch die manuellen Handgriffe (falls nötig, müsst ihr eure PS4 dafür unter Einstellungen ---> Kontoverwaltung ---> Als deine primäre PS4 aktivieren zunächst als primär genutzte PS4 deklarieren).

PS4-Spielstände per USB-Stick übertragen

  • Natürlich kommt auch der gute, alte USB-Stick zum Zuge, falls ihr kein PS-Plus-Mitglied seid oder aus anderen Gründen gerade keinen Zugriff auf das Internet habt. Stellt sicher, dass der Stick im ex-FAT-Format formatiert ist, und steckt ihn in die PS4.
  • Geht in die Einstellungen und navigiert zu: Verwaltung der von der Anwendung gespeicherten Daten > Gespeicherte Daten im Systemspeicher > Auf USB-Speichergerät kopieren. Markiert sämtliche Daten, die ihr kopieren wollt, mit einem Häkchen und startet den Kopiervorgang.
  • Auf der PS5 öffnet ihr die Einstellungen und klickt weiter zu: Gespeicherte Daten und Spiele-/App-Einstellungen ---> Gespeicherte Daten (PS4) ---> USB-Laufwerk ---> In Konsolenspeicher kopieren.
  • Es dauert einen Moment, bis die PS5 die Spielstände vom USB-Stick übertragen hat. Anschließend könnt ihr eure Lieblingsspiele an der Stelle fortsetzen, wo ihr zuletzt aufgehört habt.

PS4-Saves per Netzwerk übertragen

  • Bei dieser Methode müssen eure PS4 und PS5 eingeschaltet und mit demselben Netzwerk verbunden sein, entweder per WLAN oder mit einem Netzwerkkabel. Ihr könnt nur eigene Daten übertragen, nicht die von anderen Nutzern.
  • Beim Einrichten zur ersten Inbetriebnahme der PS5 lässt sich diese Funktion bequemerweise nutzen. Wollt ihr das später erledigen, geht zu Einstellungen ---> System ---> Systemsoftware ---> Datenübertragung.
  • Hinweis: Die übertragenen Daten werden nicht von der PS4 gelöscht.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

In diesem Artikel genannte Spiele

Über den Autor:

Sebastian Thor

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading