PS5: Erste DualSense-Trigger bereits nach einem Monat defekt

So schnell wird DualSense zu NonSense.

  • Einige Spieler beschweren sich über defekte DualSense-Trigger
  • Verschiedene Fehlfunktionen führen zum Frust der Fans
  • Mit eurer zweijährigen Garantie sollte ein Umtausch oder eine Reparatur kein Problem darstellen

Bereits einen Monat nach dem schubweisen Verkaufsstart der PlayStation 5 beklagen sich die ersten Spieler über die adaptiven Trigger des Controllers. Diese gehen Berichten zufolge schneller kaputt, als es den Fans lieb ist. Immerhin lässt sich das Problem relativ mühelos beheben.

Mit den DualSense-Controllern hat Sony adaptive L2- und R2-Trigger geschaffen, die ihren Widerstand an die Situation im Spiel anpassen. Das Ganze soll zu einem noch immersiveren Spielgefühl beitragen. Verschiedene Waffen geben zum Beispiel ein unterschiedliches Feedback in den Triggern. Ein Gefühl, das man so schnell nicht missen möchte, wenn man es einmal ausprobiert hat.

KNACK! Und so zerbricht der Traum der adaptiven Trigger. Viel zu früh erfahren einige Spieler Ausfälle oder Fehlfunktionen der innovativen Schaltermechanik. Ein User auf Resetera schreibt, dass einer seiner adaptiven Trigger schon nach 50 Stunden schlapp gemacht hat. Nach einem kurzen Schnappen seiner R2-Taste beim Schwingen in Spider-Man: Miles Morales, war es um seinen rechten Schalter geschehen, der Widerstand war verschwunden.

"Vor ein paar Tagen schwang ich in Miles Morales herum, als ich spürte, wie der R2 schnappte und sofort lockerer wurde. Es war, als ob das, was den Auslöser zum 'Widerstand' veranlasste, zerbrach, wodurch er wieder zu einem normalen, nicht adaptiven Trigger wurde", klagte der User.

Ein Reddit-Nutzer beschwert sich über eine Fehlfunktion, die das genaue Gegenteil bewirkte. Seine Trigger aktivieren ihre Funktion bei jeder kleinsten Berührung oder Bewegung des Controllers.

"Ungefähr nach einer Woche in Demon's Souls ist mir aufgefallen, dass mein R2-Trigger bei der geringsten Berührung oder sogar Bewegung des Controllers plötzlich anfing, sich zu aktivieren. Als ich die Außenseite des Controllers untersuchte, war der R2-Auslöser deutlich lockerer als der L2-Auslöser; die kleinste Erschütterung lässt ihn an seinem Platz rütteln."

Viele Opfer des DualSense-Dramas halten die Feder der Schultertaste für das Problem. Ob sie den Widerstand einfach nicht standhält und bricht oder einfach im Trigger verschoben wird, ist nicht klar.

Klar ist allerdings, wie Spieler gegen dieses Problem vorgehen können. Jeder Käufer der PS5 hat eine zweijährige Garantie auf sein Produkt. Eine Fehlfunktion nach nur einem Monat liegt also definitiv noch in dieser Zeitspanne. Betroffene können ihren Controller bei Sony einschicken und ersetzen oder reparieren lassen. Wer selbst Hand anlegt und am Controller rumschraubt, verliert seine Garantieansprüche.

Der Reparaturprozess inklusive Versand kann allerdings einige Tage oder sogar mehrere Wochen in Anspruch nehmen. Vielleicht ein Argument, um sich für die Zwischenzeit einen zweiten Controller anzuschaffen?

Im Gegensatz zur PS5 gibt es die passenden DualSense-Controller bei vielen Online-Händlern zu kaufen. Wie ihr den DualSense-Controller auch bei PS4-Spielen verwendet könnt, lest ihr in diesem Artikel.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (40)

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News-Redakteurin  |  Melancholia_Mel

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (40)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading