PS5-Upgrade am Black Friday: Günstigste 1TB-Festplatten von Crucial und ADATA

Verdreifacht euren Speicher für unter 128 Euro

Vor einer Weile veröffentlichte Sony ein Update, mit dem man endlich den zusätzlichen M2-Slot der PS5 mit einer weiteren NVMe-Festplatte bestücken kann. Diese super-schnellen, aber auch nicht ganz günstigen Laufwerke können also den recht knappen Festplattenplatz auf der PS5 deutlich erweitern. Und zu Black Friday purzeln natürlich die Preise.

Falls auch euch langsam der Platz auf der Konsole knapp wird, haben wir hier für euch zwei besonders attraktive Black Friday Angebote über NVMe SSDs für die PlayStation 5, mit denen ihr euren Speicher bis zu verdreifachen könnt. Und natürlich verrichten sie auch an aktuellen PCs blendend ihre Arbeit:

Zum einen wäre da die Samsung 980 PRO 1TB SSDe für nur 139 Euro statt sonst 204,90 Euro, die ziemlich genau auf PS5-Kunden mit Platzangst zugeschnitten ist - sie kommt nämlich sogar mit der von Sony empfohlenen Heatsink, die man bei anderen Festplatten nachrüsten sollte.

Mit einer Lesegeschwindigkeit von 7.000 MB/s liegt die PCIE x 4 SSD zudem bequem oberhalb der von Sony geforderten 5.500 MB/s. Die Konsole wird sie nicht in Gänze ausreizen können. Ihr seid also auf der sicheren Seite. Laut Empfehlung von Sony, solltet ihr euch für diese SSD noch einen zusätzlichen Kühlkörper anschaffen.

ssd

Ein anderes nicht uninteressantes Gerät ist die 1TB Crucial P5 Plus für 127,99 Euro statt 179,69 Euro. Die qualifiziert sich mit 6.600 MB/s ebenfalls mit Leichtigkeit für den Einsatz in Sonys aktueller Konsole, allerdings kommt sie standardmäßig ohne Kühlkörper daher, den man dann noch nachrüsten müsste.

Das geht mit diversen Komponenten, die von Eluteng für nicht ganz 19 Euro sind aber eine gute Wahl und auch in der Bauhöhe zur PS5 passend.

Falls das Geld gerade etwas knapper sitzt und es auch 512 GB tun, seit ihr unterdessen mit der kleineren Crucial P5 Plus für 72,99 Euro statt beinahe 109 Euro gut bedient.

Natürlich funktionieren diese beiden Festplatten auch in PCs bestens und genügen den aktuellsten Ansprüchen. Sofern denn euer Mainboard PCI Express 4.0 in der zweiten Generation unterstützt.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur  |  derbohn

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading