Punisher oder Ghost Rider im Stil von The Last of Us? Neil Druckmann hätte Lust!

Und weitere Franchises, die der Entwickler gerne umsetzen würde

  • Druckmann äußert sich zu Franchises, die er gerne als Spiel umsetzen würde
  • Dazu befragte ihn Greg Miller von Kinda Funny auf Twitter
  • Die Themen reichen vom Punisher über den Ghost Rider bis hin zu Anime-Klassikern

Neil Druckmann, Autor und Direktor von The Last of Us und Uncharted bei Naughty Dog, hat ein paar Projekte genannt, die er sich gut in Zukunft vorstellen könnte. Greg Miller von der Website "Kinda Funny" fragte den Direktor einmal ganz unverblümt auf Twitter, welche etablierten Franchises er am liebsten mal als Spiel umsetzen würde. Und Neil nannte seine Favoriten - alles natürlich nur rein hypothetisch.

Gerade The Last of Us 2, egal wie stark das Spiel polarisiert hat, ist für den rauen Ton, die Brutalität der postapokalyptischen Welt und für harte Entscheidungen bekannt. Kein Wunder, dass es auch auf Neil Druckmanns Liste nicht gerade kuschelig zugeht. Auf Platz eins: Der Punisher. Diesen knallharten Anti-Helden aus dem Marvel-Universum findet der Naughty-Dog-Präsident offenbar besonders interessant und könnte sich gut vorstellen, ein Spieleprojekt daraus zu machen.

Auch Platz drei - der Ghost Rider - setzt auf einen gruseligen Anti-Helden, die scheinen es Druckmann wohl besonders angetan zu haben. Das wäre natürlich nicht das erste Spiel über den unheimlichen Knochenkopf - 2K holte ihn zum Beispiel 2007 auf die PlayStation 2. Aber warum nicht mal eine neue Version auf den Bildschirm bringen?

Klar, bei allen genannten Marken handelt es sich erst einmal um nette Wunschvorstellungen und nicht um ein konkretes Vorhaben, aber zwei der Listentitel ist es besonders unwahrscheinlich, dass Druckmann daran in naher Zukunft arbeiten wird. Hotline Miami und Half-Life sind schließlich noch immer Spielereihen von anderen Entwicklerstudios - sorry, Neil, das könnte schwierig werden, aber das ist ihm vermutlich bewusst.

An vierter Stelle steht Cowboy Bebop, die berühmte Animer-Rihe um Sci-Fi-Kopfgeldjäger, die Druckmann offenbar auch gerne mal in einem Spiel umsetzen würde - und das könnte auch gar keine so üble Idee sein. Eine Space-Opera à la Mass Effect vielleicht? Das wird wohl kaum passieren, aber man wird ja noch mal träumen dürfen.

Auch zu bekannten Studio-Ghibli-Filmen wie dem Fantasy-Drama Prinzessin Monanoke könnte sich der Direktor ziemlich spannende Projekte vorstellen. Pfeil und Bogen, Wildnis, dämonische Feinde, menschliche Abgründe und eine emotionale Handlung - klingt, als könnte Druckmann das vermutlich gar nicht so schlecht umsetzen. Horizon: Zero Dawn meets Last of Us?

Druckmann selbst wirft auch noch ein entspanntes Spielkonzept zum niedlichen Ghibli-Anime "Kikis kleiner Lieferservice" mit einer offenen Spielwelt in den Raum. Ein weiteres, nettes Luftschloss, dass wohl erst einmal nur eine Wunschvorstellung bleibt. Charmant ist es trotzdem, dass auch große Entwickler kleine Spieleträume haben.

Na toll, da hat Druckmann ja einigen den Mund wässrig gemacht mit seinen Ideen, das zeigen zumindest zahlreiche Likes auf Twitter. Ob irgendwas davon dann auch kommen wird? Fraglich bis zweifelhaft, aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt und was Ghost Rider oder Punisher betrifft - warum nicht? Möglich wäre es.

Neil Druckmann ist neben Spieleprojekten aktuell auch noch mit der HBO-Serie zu The Last of Us beschäftigt, an der er mitarbeitet.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Judith Carl

Judith Carl

News-Redakteurin  |  TJudl

Adventure-Freak und Fan von guten Geschichten. Begeisterte Sängerin. Mag Rollenspiel, Podcasts und Trashfilme.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading