Radon Labs meldet Insolvenz an

Investor springt ab

Das Berliner Entwicklerstudio Radon Labs hat beim Amtsgericht Charlottenburg Insolvenz angemeldet.

Grund dafür ist offenbar, dass bei der Entwicklung von Das Schwarze Auge: Drakensang 3 ein Investor abgesprungen ist, weswegen das Unternehmen zur Insolvenzanmeldung gezwungen war.

Angeblich führt man derzeit aber bereits Gespräche mit potentiellen Partnern, die an einer Übernahme interessiert sind.

Nebenbei werkeln die Entwickler derzeit auch an der Erweiterung Phileassons Geheimnis für Drakensang: Am Fluss der Zeit.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (4)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (4)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading