APB-Macher Realtime Worlds präsentiert im nächsten Jahr ein zweites MMO

Und zwar ein „sehr ambitioniertes“

Realtime Worlds' CEO Dave Jones hat auf seiner Keynote bei der GameHorizon-Konferenz verraten, dass man im nächsten Jahr ein weiteres MMO-enthüllen werde.

Viel mehr sagte er darüber nicht, außer, dass es ein „sehr ambitioniertes Projekt“ sei, für das das Team Feuer und Flamme sei.

Bei dem Spiel handele es sich um den Titel, den Jones mit Realtime Worlds ursprünglich machen wollte und für den man im Jahr 2005 30 Millionen US-Dollar Kapital auftreiben konnte.

Den großen Ambitionen sei es auch geschuldet, dass man die Entwicklung von APB letzten Endes vorgezogen hatte.

APB, über das im Frühjahr 2008 spekuliert wurde, dass Realtime Worlds es als "Grand Theft Auto Online" an Rockstar Games verkaufen würde, soll noch in diesem Jahr erscheinen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

In diesem Artikel genannte Spiele

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Ninja ist zurück auf Twitch

Ein Jahr, nachdem zu Mixer wechselte.

WRC 9 bringt euch zurück nach Japan

Seht mehr im neuen Trailer.

PUBG erweitert E-Sport-Kalender um die Continental Series 3

Und nennt Termine für die PCS2 Grand Finals.

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading