Akt II - Luisa Fortuna

1. Der Hüter meiner Schwester

In der ersten Mission für Luisa sollt ihr ihre Schwester sicher zu den Docks bringen, damit sie das Land ohne Schaden verlassen kann. Also sprintet nach vorne und setzt euch links an der Postkutsche auf den Fahrersitz. Lasst die Zügel sprechen und fahrt den Weg entlang. Kurze Zeit später erreicht ihr eine Blockade, die euch als Feinde ansieht.

Also eilt so schnell wie möglich los und Fahrt die Wächter über den Haufen. Folgt nun den Einweisungen der Schwester und achtet auf die Karte, damit ihr die Richtungsänderung schon früh genug sehen könnt. Auf eurem Weg werdet ihr immer wieder auf Feinde treffen. Die lasst ihr aber außer Acht und konzentriert euch bloß auf das Fahren und Lenken. Das hilft auch dabei, euer Zeitlimit einzuhalten. Dies sollte mit der beschriebenen Taktik kein Problem darstellen.

Nur bei Verfolgern auf Pferden, sollte ihr die Waffe zünden und euer Dead-Eye benutzen, damit die ganze Sache schneller von Statten geht. Selbst die feindlichen Kutschen braucht ihr nicht zu beachten, sondern lasst sie euren Staub fressen. Sobald ihr die Docks erreicht, wird der Timer abgeschaltet und ihr könnt genüsslich die letzten Metern zum Treffpunkt traben. Damit wäre die erste Mission abgeschlossen.

2. Muss ein Retter sterben?

Luisas große Liebe Reyes wurde festgenommen und es liegt nun an euch den armen Kerl zu retten. Als aller erstes springt ihr zu Luisa auf die Postkutsche und fahrt mit ihr als stiller begleitet zum Ort der Hinrichtung. Springt, eilt rechts den Weg hinauf und springt über das Loch in der Mauer. Weiter vorne findet ihr in einer Ecke rechts neben der Leiter ein Scharfschützengewehr. Schnappt es euch und geht rechts bei der niedrigen Mauer in Deckung.

Schießt zuerst auf den Henker rechts, der zu Beginn direkt bei Reyes steht. Danach werden die restlichen Soldaten natürlich auf euch aufmerksam. Also müsst ihr sie mit ein wenig Blei auch zum Schlafen bringen. Unten im Hoff könnt ihr zuerst auf einige TNT-Fässer und Kisten schießen, die schnell ein paar Feinde töten können. Entledigt euch auf jeden Fall den beiden Schützen links und rechts, die auf erhöhten Positionen stehen. Zudem ist ganz vorne rechts ein Feind hinter den Kisten, die ihr so gerade sehen könnt.

Habt ihr alle Soldaten umgebracht, steigt ihr links die Leiter nach unten und rennt sofort zu Reyes, der für eure Rettung sehr dankbar ist. Doch noch habt ihr es nicht geschafft. Rennt wieder hinüber zur anderen Seite, wo sich der Stall befindet. Hier schnappt ihr euch ein Pferd und kehrt zu Reyes zurück, der auf dem Hinterteil Platz nehmen muss.

Galoppiert los und verlasst die kleine Festung. Draußen wartet ein Mann auf einem Pferd, der euch den Weg zu Luisa weist. Natürlich trefft ihr auf dem Bock auf mehrere Feinde. Die ersten beiden kommen links bei der Abzweigung auf euch zu. Ihr solltet vorher schon die Waffe gewechselt haben, da ein Scharfschützengewehr auf die kurze Distanz eher sinnlos erscheint.

Verwendet Dead-Eye, um euch die Sache noch etwas zu erleichtern. Nach der dritten Gruppe erreicht ihr endlich Luisa. Nur denkt auch daran rechtzeitig abzubiegen und nicht blind eurem Führer zu folgen, da sonst die Mission als gecsheitert gilt und ihr wieder in der Festung starten müsst. Lusia wird als blauer Punkt rechts am Ufer angezeigt, kurz bevor ihr sie erreicht.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Komplettlösung zu Red Dead Redemption.

Anzeige

Über den Autor:

Björn Balg

Björn Balg

Redakteur

Freier Autor und wahrscheinlich der letzte Mensch ohne einen Facebook-Account. Liebt Trash und verbringt zu viel Zeit mit dem Ansehen von Katzenvideos.

Mehr Artikel von Björn Balg

Kommentare (20)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte