Akt III - Agent Ross

2. Die alt an Jahren sind, nicht immer sind Weise

Dieses Mal wird die Bank direkt vor euren Augen überfallen. Die perfekte Gelegenheit also, um Dutch zu schnappen. Folgt Agent Ross auf das Dach und schnappt euch ein Scharfschützengewehr. Geht hinter den Mauer in Deckung und wartet auf das Zeichen zur Schussfreigabe.

Ihr müsst nun verhindern, dass einer der Räuber links zu den Pferden gelangt. Die meisten Gegner könnt ihr direkt treffen, wenn sie aus der Tür unten gelaufen kommen. Drei von ihnen stehen als Schützen in den Fenster. Einer oben in der Mitte, ein weiterer links daneben und der dritte befindet sich unten rechts. Später werden sich weitere Männer unten vor dem Eingang versammeln. Nur wenige versuchen, direkt zu den Pferden zu laufen. Diese solltet ihr dann aber direkt töten. Benutzt im Zweifelsfall ruhig die Dead-Eye, da ihr sie so leichter treffen könnt.

Habt ihr alle Schützen erledigt, begebt ihr euch automatisch nach unten auf den Hof und lauft dann weiter zum Bankgebäude. Drinnen warten weitere vier Männer auf euch. Zwei davon rechts hinter der Theke. Einer von ihnen hat eine Geisel. Achtet also darauf, dass ihr genau seinen Kopf trefft. Steigt anschließend links die Treppen nach oben, tötet hier die restlichen Handlanger und betretet rechts die Tür, um eine Sequenz zu starten.

Danach spurtet ihr blitzschnell nach unten und raus zu eurem Pferd. Folgt Agent Ross auf eurem Pferd in die Wälder, wo sich Dutch bei seinen Männern versteckt hält. Sobald ihr die ersten roten Punkte seht, steigt ihr von eurem Pferd ab und kämpft euch langsam nach oben. Achtet weiterhin auf die Punkte, um die Gegner besser sehen zu können, da es schwerer ist, sie hinter den Bäumen und Steinen ausfindig zu machen. Lasst das Ganze langsam angehen, da ihr schnell sterben könnt, wenn ihr zu eilig nach oben spurtet.

Bleibt am Besten rechts, so dass viele Feinde sich mehr auf eure Kollegen konzentrieren und ihr sie leicht töten könnt, sobald ihr an ihren Deckungen vorbei gelaufen seid. Nach der ersten Welle im Wald erreicht ihr eine Hütte mit zwei Barrikaden an den Seiten. Kümmert euch sofort um die Feinde hinter den Deckungsmöglichkeiten aus der Ferne und benutzt zur Not euer Scharfschützengewehr aus weiter Entfernung. Sind diese Kerle erledigt, rennt ihr weiter hinter das Haus, besiegt die letzten Banditen und untersucht die zerstörte Hütte auf dem freien Feld dahinter. Leider ist weit und breit keine Spur von Dutch zu sehen und so endet euer Auftrag hier.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Komplettlösung zu Red Dead Redemption.

Anzeige

Über den Autor:

Björn Balg

Björn Balg

Redakteur

Freier Autor und wahrscheinlich der letzte Mensch ohne einen Facebook-Account. Liebt Trash und verbringt zu viel Zeit mit dem Ansehen von Katzenvideos.

Mehr Artikel von Björn Balg

Kommentare (20)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte

Neueste

Agony: Release-Termin bestätigt

"Die Mutter aller Höllenvisionen."

Runbow: Release-Termin für PS4 und Switch verschoben

Für eine weitere Optimierung der Performance.

Valve übernimmt das Firewatch-Entwicklerstudio Campo Santo

Hat keine Auswirkungen auf In the Valley of Gods.

Werbung