Remedy schließt sich bei seinem Multiplayer-Projekt Vanguard mit Tencent zusammen

Bei seinem kommenden Multiplayer-Titel Vanguard arbeitet Remedy mit Tencent zusammen.

Für sein kommendes Multiplayer-Projekt mit dem Codenamen Vanguard hat sich Remedy mit dem chinesischen Gaming-Giganten Tencent zusammengeschlossen.

Vanguard wird ein kostenlos spielbarer, kooperativer Shooter, der auf dem Games-as-a-Service-Modell beruht.

Was die Zusammenarbeit umfasst

Die Marke bleibt dabei das Eigentum von Remedy. Tencent kümmert sich um Lokalisierung und Vermarktung in "ausgewählten asiatischen Märkten", in anderen Märkten übernimmt Remedy selbst diese Aufgabe.

"Vanguard ist Remedys erster Schritt in das Games-as-a-Service-Geschäftsmodell, das von unserem erstklassigen Team aus Free-to-Play-Experten umgesetzt wird", kommentiert Remedy-CEO Tero Virtala die Zusammenarbeit.

"Wir bauen etwas Neues und Aufregendes für den kooperativen Multiplayer-Bereich auf, das auf den Stärken von Remedy basiert. Die Erweiterung unserer Fähigkeiten, um Verantwortung für den Vertrieb zu übernehmen, ist der nächste Schritt in der Entwicklung unseres Unternehmens. Wir freuen uns auf diese langfristige Partnerschaft mit Tencent und können mit Zuversicht sagen, dass sie hervorragend zur Unterstützung der ehrgeizigen Pläne von Vanguard passt. Vanguard ist eine globale Chance, und Tencent kann Remedy international unterstützen und die Geschäfte in Asien und auf den mobilen Märkten führen."

Details? Fehlanzeige

Mit konkreten Details zu dem Projekt hält sich Remedy bisher noch bedeckt. Klar ist, dass der Titel für PC und Konsolen erscheinen soll, auch ist eine von Tencent entwickelte Mobile-Version denkbar. Das Spiel basiert zudem auf Epics Unreal Engine.

Aktuell arbeitet Remedy außerdem an dem jüngst angekündigten Alan Wake 2, während CrossfireX (dessen Kampagne wurde von Remedy entwickelt) im Februar 2022 erscheinen soll.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (4)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (4)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading