Resident Evil 5 erhält Freigabe ab 18

Identisch zur PEGI-Version

Wie Capcom heute Abend verlauten ließ, hat die USK dem kommenden Resident Evil 5 die Einstufung "Keine Jugendfreigabe" erteilt.

Zugleich betont man, dass das Spiel somit komplett identisch mit den PEGI-Datenträgern ist, demzufolge also ungeschnitten erscheint.

Michael Auer, Sales & Marketing Director Central Europe der CEG Interactive Entertainment GmbH, kommentiert den anstehenden Release: "Mit weltweit über 35 Millionen verkauften Exemplaren gehört die Marke Resident Evil zu einer der erfolgreichsten Videospielserien aller Zeiten. Global gesehen, als auch hier in Deutschland, steht eine überwältigend große und loyale Fangemeinde hinter unserem Franchise. In diesem Zusammenhang sind wir stolz bestätigen zu können, dass auch deutsche Kunden die nächste Generation von Angst erfahren können, wenn Resident Evil 5 hierzulande im März veröffentlicht wird."

"Mit der Freigabe ab 18 Jahren hat die USK viel Fingerspitzengefühl bewiesen und ein wichtiges Signal für das Segment der Erwachsenenspiele in Deutschland gesetzt", so Stephan Mathé, mit dem Fall betrauter Rechtsanwalt der auf Unterhaltungssoftware spezialisierten Kanzlei Rode + Mathé.

Hierzulande erscheint Resident Evil 5 am Freitag, dem 13. März 2009.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (11)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (11)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading