Retro-Fans emulieren PS2-Spiele auf der Xbox Series X/S

Abwärtskompatibler als gedacht…

  • Technik-Enthusiasten nutzen die Xbox Series X/S, um PS2-Spiele zu emulieren
  • Dazu verwenden sie den Entwicklermodus der Konsole
  • Mit diesem lassen sich UWP-Apps nutzen, darunter ein Emulator

Die Abwärtskompatibilität der Xbox Series X und Xbox Series S geht doch weiter als gedacht und über Microsoft-Konsolen hinaus, zumindest auf Umwegen.

Ein paar Retro-Fans zeigen im Video unten, wie sie verschiedene ältere PlayStation-2-Spiele auf der Xbox Series S im Entwicklermodus abspielen.

Das heißt, dass ihr natürlich nicht einfach die Disc einlegt und PS2-Titel spielen könnt. Im Entwicklermodus kann die Xbox-Hardware vielmehr UWP-Apps (Universal Windows Plattform) abspielen, wozu auch der Open-Source-Emulator RetroArch zählt.

Der ist, wie VG247 berichtet, zwar noch nicht perfekt, aber im Grunde funktioniert es.

Derzeit ist die Dateigröße des Emulators noch beschränkt, was die Zahl an spielbaren Titeln einschränkt, ebenso sind Perfromance, Musik und Grafik in manchen Spielen beeinträchtigt.

Interessant zu sehen ist es allemal, was im Grunde möglich ist und wie gut die Spiele auf der Plattform laufen. Die PS2-Version von Silent Hill 2 kann sich zum Beispiel sehen lassen.

Und beim Anblick dieser Bilder drängt sich der Gedanke auf, dass die PlayStation 5 doch eigentlich mit der Emulation von PS2-Spielen zurechtkommen sollte. Warum es trotzdem kein solches Feature gibt? Das weiß nur Sony.

Zwar ist die PS5 abwärtskompatibel zu PS4-Spielen, in Bezug auf ältere Generationen solltet ihr euch aber wohl keine großen Hoffnungen machen.

Blicken wir zurück auf Aussagen von vor drei Jahren, als Jim Ryan über dieses Thema sprach: "Da wir uns mit Abwärtskompatibilität beschäftigt haben, kann ich sagen, dass es eines dieser Features ist, die zwar von vielen gewünscht, aber tatsächlich nur wenig genutzt werden", gab er damals an. "Einerseits das, andererseits war ich vor kurzem auf einem Gran-Turismo-Event, wo sie die Spiele für PS1, PS2, PS3 und PS4 hatten. Und die PS1- und PS2-Spiele sahen wirklich alt aus. Warum sollte jemand das spielen?"

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading