Retro auf Raten - Wii Virtual Console • Seite 2

Von Helden, der Sünde und viel Ballerei

Legend of Hero Tonma

hero
  • Plattform: Turbo Grafx
  • Entwickler: Irem Corp.
  • Erschienen: 1991
  • Kostenfaktor: 600 Punkte
  • PAL-Optimierung: Nein
  • Wii-Mote Unterstützung: Ja

Der zweite Titel der Woche lässt sich zwar theoretisch auch in einer Dreiviertelstunde durchspielen, wer das allerdings am ersten Abend schafft, darf sich selbstgefällig zurücklehnen, ein leicht überhebliches Lächeln aufsetzen und die Padmeister-Medaille erster Klasse an die stolzgeschwellte Brust heften.

Dass es sich hier um einen Titel für die harten Kerle (und Mädels) unter den Pad-Artisten handelt, lässt sich auf den ersten Blick eigentlich gar nicht erkennen. Geschickt versteckt der durchgehend putzige Look des Jump´n´Shoot The Legend of Hero Tonma, was in ihm steckt: Sechs lange und vor allem hammerharte Level, unendlich nachkommende Gegner und viel zu selten auftretende Extrawaffen…

Sollte sich der blond gelockte Held auch nur eine Sekunde von dem niedlichen Äußeren der knuddeligen Bären, possierlichen Zombies und schnuffigen Kuttenträger täuschen lassen, ist es um ihn geschehen. Die Steuerung zeichnet sich zwar durch Genauigkeit aus, ein Treffer oder eine Berührung mit den Knuffelwesen reicht aber schon aus, um Euch ohne Extras zum letzten Rücksetzpunkt zu schicken. Alle gesammelten Extras sind weg, der Härtegrad nimmt gelassen die Hürde von schwer zu unfair und nur die Besten der Besten der Besten können noch erfolgreich die Prinzessin aus den niedlichen Krallen des Bösen erretten.

Solltet Ihr zu dieser raren Gruppe der Spieler gehören, sind die 600 Punkte nicht unbedingt eine schlechte Anlage. Hero Tonma glänzt nicht mit Umfang, überragender Optik oder besonderen Ideen, eine solide spielbare und ausgesprochen knackige 8-Bit Herausforderung bietet es Euch aber allemal.

Wertung: 2/5 Goldmünzen

Gradius III

gradius
  • Plattform: SNES
  • Entwickler: Konami
  • Erschienen: 1990
  • Kostenfaktor: 900 Punkte
  • PAL-Optimierung: Nein
  • Wii-Mote Unterstützung: Nein

Oh, welch eine Enttäuschung! Gradius III von Konami wird Euch nicht in der originalen Arcade-Version geboten. Ihr habt also nicht die Gelegenheit, in Heimarbeit zum absoluten Gott der Shoot´em´Up-Spieler aufzusteigen. Andererseits haben Eure Nerven und Euer Pad bei dem SNES-Port so eine Chance auf ein längeres Leben. Oder vielleicht auch nicht. Ok, es gibt Continues, der Schwierigkeitsgrad lässt sich etwas näher in die Regionen für uns Normalsterbliche senken, nur zu einem einfachen Spiel wird der dritte Teil der legendären Gradius-Reihe durch solche Verweichlichung immer noch nicht.

Acht scheinbar endlose Level mit zahllosen Feindobjekten, zusätzlich noch eine ganze Reihe finaler Endgegner und das berühmt-kniffelige Konami-Extra-System werden Eure Shooter- und Leidensfähigkeiten bis an die Grenze ausreizen. Dass Ihr es trotzdem immer wieder versuchen werdet, liegt an den Magiern von Konami, die Gradius zwar höllisch schwer schufen, jedoch dabei niemals diese feine Grenze zu unfair überschritten. Oder auch überschreiten. Irgendwie ist man im Moment des Ablebens halt nur in der falschen Ecke des Screens und erkennt, dass es anders hätte kommen können. Nur ein Versuch noch...

Mit Gradius III gibt es somit einen weiteren Pflichtkauf für die Shoot´em´Up-Fans. Und auch wenn es weder spielerisch noch technisch und vor allem dank des immer noch vorhandenen Ruckelns der SNES-Version R-Type 3 nicht das Wasser reichen kann, kommt es doch nah genug heran, um die 900 Punkte (inklusive Hanabi-Bonus) für Baller-Profis zu rechtfertigen.

Wertung: 3/5 Goldmünzen

Und nächste Woche…

…ist das Hanabi Festival vorbei, Nintendo wird wohl wieder die Preise für die neuen Titel auf das alte Niveau senken und Ihr findet dann hier die Vorstellung neuer VC-Werke aus vergangenen Tagen.

Unsere Wertungsphilosophie

Zu den Kommentaren springen (5)

Über den Autor:

Martin Woger

Martin Woger

Chefredakteur

Defender, Ringe, 1W6+4, NCC-1701, 8086, Ultima, Cid, SEGA, like tears in rain, B. Guardian, nicht Silmarillion, F. Mercury, PC-Player, Arena, id, Mage, LiveLink, Eurogamer, Chefredakteur...

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (5)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading