Rocket League rast in 4K mit 60fps auf Xbox Series X und PS5

Was das Spiel auf den neuen Konsolen bietet.

  • Rocket League ist zum Launch auf Xbox Series X/S und PS5 verfügbar
  • Auf Series X und PS5 läuft es in 4K mit 60fps
  • Die Xbox-Konsolen erhalten zukünftig zwei Grafik-Modi

Wenn ihr eure neue Next-Gen-Konsole in den Händen haltet, egal ob Xbox Series X/S oder PlayStation 5, könnt ihr darauf direkt Rocket League spielen.

"Euer Rocket Pass-Fortschritt und euer Inventar werden mit eurem Epic Games-Konto auf die neuen Konsolen übertragen", teilen die Entwickler mit. "Ihr könnt auf allen neuen Konsolen mit erheblich schnelleren Ladezeiten und einer verbesserten Performance bei geteiltem Bildschirm rechnen. Außerdem sind dieses Jahr noch besondere Erweiterungen des Spiels für die verschiedenen Plattformen geplant."

Darüber hinaus verriet das Entwicklerstudio, was euch auf den einzelnen Plattformen in Sachen Einstellungen erwartet.

Auf der Xbox Series X spielt ihr in 4K-Auflösung bei 60fps mit HDR. Noch dieses Jahr erscheint ein Update, das euch zwei Einstellungsoptionen für die Performance bietet:

  • Qualität: 4K-Auflösung bei 60fps mit HDR. Für HDR wird ein HDR10-kompatibler Bildschirm und ein HDMI-2.0-Kabel oder besser (im Lieferumfang der Xbox Series X enthalten) benötigt. Für 4K- bzw. Ultra-HD-Auflösung ist ein 4K-fähiger Bildschirm erforderlich. Bei der Verwendung eines 1080p-Bildschirms wird das Spiel von 4K per Supersampling auf 1080p skaliert.
  • Leistung: Das Spiel läuft mit einer Auflösung von 2688x1512 (70% der vollen 4K) bei 120fps mit HDR. Die Benutzeroberfläche (UI) hat eine Auflösung von 4K. Für 4K- bzw. Ultra-HD-Auflösung ist ein 4K-fähiger Bildschirm erforderlich. Bei der Verwendung eines 1080p-Bildschirms wird das Spiel von 2688x1512 per Supersampling auf 1080p skaliert. Für HDR bei 120 Hz werden ein kompatibler Bildschirm sowie ein Ultra-High-Speed-HDMI-2.1-Kabel (im Lieferumfang der Xbox Series X enthalten) benötigt.
Rocket League rast in 4K mit 60fps auf Xbox Series X und PS5
Rast auf den Next-Gen-Konsolen dem Ball hinterher.

Auf der Xbox Series S spielt ihr indes zum Launch in 1080p mit 60fps und HDR, auch hier gibt's künftig zwei Modi:

  • Qualität: Auflösung von 1080p bei 60fps mit HDR. Für HDR ist ein HDR10-kompatibler Bildschirm erforderlich.
  • Leistung: Das Spiel läuft mit einer Auflösung von 1344x756 (70% der vollen 1080p) bei 120fps mit HDR. Die Benutzeroberfläche (UI) hat eine Auflösung von 1080p. Ein 120-Hz-fähiger Fernseh- oder PC-Bildschirm ist erforderlich. Für HDR werden ein HDR10-kompatibler Bildschirm und ein High-Speed-HDMI-2.0-Kabel (im Lieferumfang der Xbox Series S enthalten) benötigt.

Auf der PlayStation 5 wird wiederum zum Start in 4K-Auflösung (Checkerboard-Rendering) bei 60fps mit HDR gespielt. Verschiedene Modi wie auf Xbox Series X und S sind hier anscheinend nicht geplant.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading