SCEA: Move präzise genug für StarCraft

Per Hack am PC getestet

Sony Computer Entertainment Americas Anton Mikhailov zufolge, ist die Pointer-Funktion von PlayStation Move präzise genug, um damit StarCraft zu spielen. Dies überprüfte er, indem er den Controller mittels „Hackerei“ an einem PC zum Laufen brachte.

„Wir freuen uns über alle die Genres, die typischerweise von den Konsolen getrennt waren, wie Echtzeitstrategie“, so Mikhailov. „All diese Genres erfordern präzise Zeiger-Kontrolle. Die haben wir jetzt auf der PS3.“

„Tatsächlich habe ich das Gerät mittels einiger Hackerei an einem PC zum Laufen gebracht, um ein paar Spiele auszuprobieren. Ich habe sogar StarCraft gespielt... ich konnte es richtig spielen, nicht nur Quatsch machen, sondern tatsächlich spielen.“

„Das ist ein Beleg dafür, wie robust dieses Interface sogar für ein Hardcore-Spiel ist. Es ist so intuitic, dass einige Entwickler es an Maya angeschlossen für Modellierungen angeschlossen haben, sie ziehen es sogar einer Maus vor“, fügt Mikhailov hinzu.

„Man kann Kamera-Kontrolle in einer Hand haben und Objektkontrolle in der anderen. Man kann einige wirklich nette Interface-Sachen machen.“

Die ganzen Digital-Foundry-Artikel zu PlayStation Move lest ihr morgen in einer deutschen Version bei uns.

Zu den Kommentaren springen (5)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (5)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading