Sims 3 bereits 180.000 Mal runtergeladen

Geleakt, aber unvollständig

Nach Angaben des kalifornischen Filesharing-Forschungsunternehmens BigChampagne wurde EAs Die Sims 3 zwischen dem 18. und 21. Mai bereits mehr als 180.000 Mal aus dem Internet geladen.

Bloomberg vergleicht die Situation mit Spore, von dem alleine im September letzten Jahres mehr als 500.000 illegale Downloads verzeichnet wurden.

Wie Electronic Arts angibt, handelt es sich bei der geleakten Version von Die Sims 3 allerdings lediglich um eine "verbuggte, nicht finale Fassung des Spiels". "Es ist nicht das komplette Spiel", heißt es. "Die Hälfte der Welt - eine komplette Stadt - fehlt darin."

Die ehrlichen Zocker dürfen in der kommenden Woche zugreifen, denn ab dem 4. Juni erscheint der Titel in Deutschland. Unseren Test könnt Ihr zeitnah zum Release lesen.

Bis dahin muss Euch noch unsere jüngste Vorschau zu Die Sims 3 genügen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading