Sims 3 verschiebt sich auf Juni

Vier Monate später als geplant

Wie Electronic Arts soeben bekannt gab, verschiebt sich die Veröffentlichung von Die Sims 3 um mehrere Monate nach hinten.

Der ursprünglich für den 20. Februar geplante Titel soll nach Angaben des Publishers nun weltweit am 2. Juni auf den Markt kommen, verspätet sich also um fast vier Monate.

Die Zeit bis zum späteren Release will man insbesondere nutzen, um noch mehr Spieler auf den Titel aufmerksam zu machen. Ob noch andere Gründe eine Rolle spielen, ist aktuell unklar.

Weitere Einzelheiten entnehmt Ihr unserer Vorschau zu Die Sims 3.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading