Slitterhead vom Silent Hill-Erfinder zeigt im Trailer starke The Thing-Vibes

"Das Ding aus einer anderen Welt" goes Japan. Die Silent Hill All-Stars enthüllen ihren neuen Horror-Titel mit einem coolen Trailer.

Dass Keiichiro Toyama, Erfinder von Silent Hill, mit seinem neuen Studio Bokeh wieder ein Horrorspiel macht, ist schon seit einer Weile bekannt. Letzten Sommer gab es ja bereits erste Einblicke in die Entwicklung. Aber jetzt zeigte der kreative Kopf hinter Siren, Gravity Rush und eben Silent Hill ganz konkret, woran er arbeitet.

Es handelt sich um den Horror-Titel Slitterhead.

Der Trailer zeigt eine gute Portion Body-Horror, die nicht zu knapp an den John-Carpenter-Film The Thing erinnert - oder, falls wir bei den Spielen bleiben wollen, an Dead Space. Wir haben also ganz normale Menschen imitierende Kreaturen, die blitzschnell ihre Form verändern können und denen dann aus wild wuchernden Knochenfortsätzen Klingen wachsen. Ziemlich ekelig.

Vor allem aber beim Szenario schaudert es einem: Offenbar haben diese Wesen bereits die Zivilisation unterwandert, denn wir sehen, wie sie sich als ganz normale Bürger einer japanischen Großstadt ausgeben. Gleichzeitig deutet der Teaser mit einer Menge Action bereits an, dass der Grusel nicht so sehr über die psychologisch-bedrohliche Schiene kommen wird wie in anderen Spielen Toyamas.

Den Slitterhead-Trailer seht ihr hier:

Slitterhead - Teaser Trailer.

Bokeh Studio entstand nach dem Weggang diverser Sony-Leute im Jahr 2020, darunter Junya Okura, der Lead Designer von Gravity Rush, und Kazunobu Sato. Letzten Februar verriet Toyama bereits, dass die Spieler sich beim Spielen "aufgekratzt" (wenn man "exhilerated" mal nicht mit "freudiger Erregung" übersetzt) fühlen sollen. Das spricht für Splatter und Verfolgungswahn. Aber das ist nur meine Interpretation.

Der Titel ist schon mal große Klasse, bleibt direkt hängen und malt eklige Bilder im Kopf. Wer bei der Musik hellhörig wurde, den wird nicht weiter wundern, dass Akira Yamaoka dafür verantwortlich zeichnet, der schon Silent Hill wunderbar morbide Klänge auf den Leib schneiderte. Schon musikalisch hört man, dass es etwas ruppiger zugehen wird, in Slitterhead.

Wie weit die Entwicklung von Slitterhead fortgeschritten ist oder wann es erscheint, das ist bislang nicht bekannt. Ich warte gern.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur  |  derbohn

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading