Smash Bros. Brawl: Schmutzige Probleme

Im wahrsten Sinne des Wortes

Spätestens dann, wenn sich auf der Konsole eine dünne Staubschicht bildet, solltet Ihr dringend zum Putzlappen greifen. Im Falle der Wii kann zu viel Schmutz nämlich ein paar Probleme mit Super Smash Bros. Brawl verursachen.

Wie Nintendo mitteilt, beschwerten sich einige Käufer des Spiels darüber, dass beim Abspielen von Videos Störungen auftauchten. Vorher hätten sie mit keinem Titel solche Schwierigkeiten gehabt.

Nach Angaben des Unternehmens liegt das an einem durch Staub oder Tabak verschmutzten Laser. Da Super Smash Bros. Brawl - im Gegensatz zu anderen Spielen - eine Dual Layer DVD verwendet, wirkt sich ein dreckiges Lesegerät hier stärker aus.

Für den japanischen Markt bietet Nintendo daher ab sofort einen kostenlosen Reinigungsservice an, mit dem der Laser von Schmutz befreit wird. Betroffene Kunden müssen ihre Konsole, die Garantiekarte und Super Smash Bros. Brawl an das Service Center in Kyoto schicken, wo man sich anschließend darum kümmert.

Ob Nintendo einen ähnlichen Service beim Verkaufsstart von Super Smash Bros. Brawl in den USA und Europa anbietet, ist aktuell nicht bekannt.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (5)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (5)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading