So sieht Pokémon in der Unreal Engine aus - ein wenig wie Skyrim, nur mit Farbe

Bis zur nächsten Unterlassungsaufforderung.

  • Ein Fan baut Pokémon in der Unreal Engine nach
  • Er orientiert sich dabei an Pokémon Diamant und Perl
  • Erste Bilder zeigen, wie es aussehen könnte

Wir alle erinnern uns daran, dass die Technik von Pokémon Schwert und Pokémon Schild... nun, sagen wir mal, sie waren nicht die schönsten Spiele, die die Nintendo Switch zu bieten hat.

Aber wie könnte ein Pokémon zum Beispiel in der Unreal Engine aussehen? "Wie sieht XYZ in der Unreal Engine aus" gibt's natürlich öfter als Thema und Reddit-Nutzer "papabeard88" widmet sich in seiner Kreation dem Nachbau von Teilen aus Pokémon Diamant und Pokémon Perl in Epics Engine.

Genauer gesagt hat er sich am Zweiblattdorf und an der Route 201 orientiert, wo Spieler und Spielerinnen in den Klassikern ihr Abenteuer beginnen.

1
2
Pokémon in der Unreal Engine.

Das alles sieht natürlich nicht so auf Hochglanz poliert aus wie in einem fertigen Spiel, vermittelt aber einen guten Eindruck davon, wie ein Pokémon-Spiel auf Basis der Unreal Engine am Ende aussehen könnte.

Ein wenig erinnert es mich an Skyrim, nur in einer etwas farbenfroheren Form. Die Reaktionen auf seine Idee sind gespalten. Manche finden sie cool, anderen gefällt der Grafikstil nicht.

Klar ist aber, dass es niemanden überraschen dürfte, wenn demnächst eine Unterlassungsaufforderung bei papabeard88 eintrudelt. Wir wissen ja, wie das in der Vergangenheit mit vielen Nintendo- und Pokémon-Fan-Projekten lief. Was die Leute nicht davon abhält, es doch zu tun.

Hier übrigens Bilder des ursprünglichen Zweiblattdorfes und der Route 201, damit ihr einen entsprechenden Vergleich habt:

3
4

Und wo wir gerade bei alten Pokémon-Spielen sind. Fans spielen derzeit Pokémon Rot über ein Twitter-Profilbild und indem sie mit dem besagten Account interagieren. Sollte euch mal die Müdigkeit überkommen, könnt ihr es euch künftig in Gengars Maul bequem machen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading