3. Koop-Kampagne - Yastreb-Komplex

3.4 Waffenkammer

Der nächste Raum kann ein wenig schwer werden, wenn ihr sie Sache zu hastig angeht. Der wichtigste Tipp ist also, nie vorzustürmen und immer zu warten, bis die Luft rein ist. Es wird besonders im hinteren Teil öfters den Anschein machen, dass keine Gegner mehr kommen. Setzt in diesem Fall immer euer Sonar ein und geht langsam weiter. Meist übersieht man einen Schützen im Fenster oder es kommen plötzlich zwei bis drei Männer die Treppe runter und auf euch zugerannt, wenn ihr nicht damit rechnet.

Zu Beginn geht ihr langsam nach vorne und schaut, ob die erste Wache hinter der Ecke steht oder weiter hinten. Dann tötet einer diese Wache mit einem Kopfschuss und der andere übernimmt den Soldaten oben im Fenster. Danach kümmert ihr euch rechts um die weiteren drei Spezialisten. Meistens wird einer von ihnen die Treppe hoch laufen. Versucht ihn sofort zu treffen und lasst nicht zu, dass er nach oben läuft, da ansonsten recht schnell weitere Feinde angelockt werden.

Habt ihr alle im vorderen Bereich erledigt, steigt ihr die Treppe selbst nach oben und springt im folgenden Raum links und rechts an der Seite aus dem Fenster. Hier werdet ihr von den Gegnern nämlich nicht gesehen und könnt sie einen nach dem anderen gelassen ausschalten. Springt nicht voreilig nach unten, da ihr ansonsten schnell als Sieb enden werdet. Achtet besonders oben links auf die Fenster. Diese Schützen kommen meist nie aus ihrem Versteck und erwischen euch eiskalt, wenn ihr sie nicht zuvor eliminiert.

Habt ihr endlich jegliches Leben in diesem Areal beendet, könnt ihr weiter laufen und erreicht so den einzig wirklichen Boss im gesamten Spiel. An der rechten Seite befindet sich nämlich ein Geschütz, das euch gnadenlos zerreißt und zudem kommen immer weiter Soldaten zu euch, wenn ihr die anderen erledigt. Somit ist könnt ihr einen offenen Kampf schon mal vergessen.

Um den Metallkoloss zu besiegen, müsst ihr zwei Schalter aktivieren und zum Schluss die Halterung für den Container über dem Geschütz zerschießen, damit dieser die Todesmaschine unter sich begräbt. Dazu braucht ihr schlicht und ergreifend bloß eure EMPs einsetzen. Der erste Spieler rennt in den Raum und setzt sein erstes EMP ein, wenn die Gegner auf ihn schießen. Er betätigt dann den Schalter und zündet sein zweites EMP.

Nun rennt sein Partner zum zweiten Schalter, während der erste Spieler seine letzte EMP zündet. Dieser zielt nun direkt auf die Halterung des Containers, der gleicht über dem Geschütz schwebt. Schießt dann auf den Metallfetzen und rennt auf euren Feind zu, während der zweite Spieler seine EMPs für die Flucht zündet. Rechts neben dem zerstörten Geschütz folgt ihr dem Tunnel, bis vor euch der Weg durch eine Explosion versperrt wird. Biegt schnell rechts ab, öffnet die Tür und verhelft euch rechts an der Wand per Räuberleiter zum Erreichen des Ausgangs. Damit wäre die dritte Mission beendet.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Komplettlösung zu Splinter Cell: Conviction.

Anzeige

Über den Autor:

Björn Balg

Björn Balg

Redakteur

Freier Autor und wahrscheinlich der letzte Mensch ohne einen Facebook-Account. Liebt Trash und verbringt zu viel Zeit mit dem Ansehen von Katzenvideos.

Mehr Artikel von Björn Balg

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte

Splinter Cell: Conviction

Kurz vor der Vollendung

Eurogamer.de Frühstart - 11.10.2012

Viking: Battle for Asgard für den PC, kostenloser DLC für Resident Evil 6 und David Fincher produziert Launch-Trailer zu Halo 4.

Eurogamer.de Frühstart - 12.9.2012

Black Mesa wird auf Steam veröffentlicht, Terraria für Xbox 360 und PS3 sowie Patent zur Spielwelt-Projektion von Microsoft.

Origin Access bekommt acht neue Spiele

Ab nächster Woche verfügbar.