6. Jäger-Mission - Druckerpresse

Dies ist die letzte Jäger Karte und wenn ihr es so weit geschafft habt, werdet ihr mit den letzten fünf Zonen auch keine Probleme haben. Ihr startet in einem Raum vor der ersten Lagerhalle. Bleibt wie immer im Schatten und markiert mit dem Sonar die Feinde. Passt auf der rechten Seite auf, da hier unter dem Licht manchmal ein Feind steht, der euch schnell sehen kann. Ansonsten solltet ihr nach ein paar Schüssen auf dem Weg in die Lagerhalle sein.

Wenn ihr einen Execution-Angriff habt, könnt ihr die erste Gruppe vor euch sofort ausschalten. Geht danach links zu den Regalen und klettert in der Mitten nach oben. Hier habt ihr auch einen guten Punkt, falls euch jemand sehen sollte. Alle Soldaten, die in eure Reichweite kommen, könnt ihr sofort erledigen. Für den Rest müsst ihr wieder nach unten und euch an sie anschleichen.

Ihr erreicht nun einen Büro Bereich. Passt besonders links auf den Feind auf, der hinter einer Glaswand steht. Lauft erst um sie herum, bevor ihr den Kerl erledigt, da eine zerstörte Glaswand schnell andere Feinde anlocken kann. Ansonsten kümmert ihr euch zunächst um die Lichter und bleibt im Schatten. Sind im ersten Raum alle ausgeschaltet, lauft ihr nach hinten links und betretet dort die Halle. Wenn ihr rechts die Treppe benutzt, werdet ihr fast immer sofort gesehen, da ihr hier direkt ins Licht tretet. Von unten habt ihr eine viel bessere Chance, nicht gesehen zu werden.

Die nächsten beiden Zonen sind ziemlich identisch und benötigen keine wirkliche Taktik, da es dasselbe Spielchen ist, das ihr mittlerweile sehr oft gemacht habt. Versteckt euch im Schatten, markiert die Feinde mit Hilfe des Sonars und sucht euch einen hohen Punkt in den Hallen. Passt zudem auf die Geschütze auf und setzt einen Execution-Angriff bei mehreren Feinden ein, wenn sie zusammen an einem Ort stehen.

Die letzte Zone ist eigentlich genauso simple aufgebaut, hat aber am Anfang eine kleine Schwierigkeit. Das Geschütz an der linken Seite. Schleicht dazu am Anfang an der linken Wand entlang und benutzt das Sonar, um zu erkennen, ob links in der Kammer ein Feind steht. Kriecht dann weiter an der linken Wand entlang und weicht dem Lichtkegel aus. Hier muss das Timing wirklich stimmen, da ihr ansonsten direkt beschossen werdet. Zudem bleibt euch nicht viel Restschatten, in dem ihr euch verstecken könnt.

Habt ihr es dennoch geschafft, betretet ihr links schnell den Raum und schaltet die Wache aus, bevor sie euch bemerken kann. Geht dann an die Geschützsteuerung links, um das Gerät zu deaktivieren. Nun habt ihr ein leichtes Spiel mit den restlichen Feinden. Solltet ihr dennoch entdeckt werden, kehrt ihr schnell in die Kammer zurück und versteckt euch rechts in der Ecke. Schießt dann auf jeden Feind, der durch die Tür spaziert kommt. Und somit hättet ihr auch schon alle Jäger Karten erfolgreich gemeistert.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Komplettlösung zu Splinter Cell: Conviction.

Anzeige

Über den Autor:

Björn Balg

Björn Balg

Redakteur

Freier Autor und wahrscheinlich der letzte Mensch ohne einen Facebook-Account. Liebt Trash und verbringt zu viel Zeit mit dem Ansehen von Katzenvideos.

Mehr Artikel von Björn Balg

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte

Splinter Cell: Conviction

Kurz vor der Vollendung

Eurogamer.de Frühstart - 11.10.2012

Viking: Battle for Asgard für den PC, kostenloser DLC für Resident Evil 6 und David Fincher produziert Launch-Trailer zu Halo 4.

Eurogamer.de Frühstart - 12.9.2012

Black Mesa wird auf Steam veröffentlicht, Terraria für Xbox 360 und PS3 sowie Patent zur Spielwelt-Projektion von Microsoft.

Origin Access bekommt acht neue Spiele

Ab nächster Woche verfügbar.