2. Singleplayer-Kampagne - Kobins Anwesen – Teil 1

Am Ende der Einleitung seht ihr Sam, wie er einen Seitenspiegel vom Auto abbricht. Damit könnt ihr ab sofort unter Türen hindurchgucken und den Raum vor euch ausspionieren. Lauft nach vorne und schaut vor der Tür auf den Boden. Nun könnt ihr auf Knopfdruck unter dem Türspalt hindurchsehen. Zoomt kurz in irgendeine Stelle rein und verlasst dann die Sichtweise.

Schaut wieder nach oben und öffnet die Tür. Lauft nach rechts und haltet euch links. Öffnet bei der Mauer die bunte Tür und schnappt euch den Typen, der direkt dahinter mit dem Rücken zu euch steht. Nachdem ihr den Idioten für seine Dummheit bestraft habt, schleicht ihr euch ein Stück nach vorne und schaltet die beiden Wachen mit einem Execution Angriff aus.

Links klettert ihr anschließend an dem Rohr nach oben und hangelt euch nach rechts zum ersten Fenster. Zieht den Feind nach unten und betretet das Gebäude. Spaziert nach rechts und schaut dort unter der Tür durch. Markiert beide Feinde, öffnet die Tür und führt augenblicklich den Execution-Angriff aus. Kehrt wieder in den letzten Raum zurück und öffnet die andere Tür. Schnappt euch den Kerl am Geländer und schleicht dann nach links in den Raum, wo ihr wieder zwei Handlanger auf einen Schlag umbringen könnt.

Da ihr jetzt den Raum gesäubert habt, könnt ihr in der Mitte den Kronleuchter an der Decke beschießen, so dass dieser auf die verbleibenden drei Feinde stürzt. Abschließend spurtet ihr zur anderen Seite, öffnet die Glastür und geht zur Waffenkiste. Hier rüstet ihr die MP-446 komplett auf und geht dann weiter nach rechts um die Ecke.

Geht geradeaus und schießt über euch die Lichter aus. Normalerweise würden die Feinde es hören, wenn ihr Lichter so nahe bei ihnen ausschießt. Aber da das Spiel euch hier sogar dazu auffordert, geht es anscheinend in Ordnung. Also schießt auf die beiden Lampen über euch und kriecht weiter zum Rohr in der hinteren rechten Ecke. Klettert nach oben und hangelt euch bis zur Mitte.

Lasst euch auf den Gegner fallen und geht gebückt nach rechts oben. Hier stromert eine Woche umher. Passt den richtigen Moment ab und schleicht euch an sie heran, um sie dann von hinten auszuschalten. Nun habt ihr mehrere Möglichkeiten. Ihr könnt zum Beispiel warten, bis sich die vier Leute unten aufteilen. Einer von ihnen wird nach oben neben den Wagen gehen. Markiert dann die unteren drei und schaltet sie aus. Jetzt könnt ihr rechts die Treppe runter und schnell in den nächsten Bereich flüchten.

Ihr könnt aber auch die zwei entfernte Feinde markieren und den dritten Marker für das seltsame Kunstgestell an der Decke verwenden, der dann auf die anderen beiden fällt. Dadurch werden dann aber die letzten Wachen an der linken Seite alarmiert, die ihr dann ausschalten müsst. Oder ihr versteckt euch und verschwindet leise. Wieder einmal liegt die Entscheidung bei euch.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Komplettlösung zu Splinter Cell: Conviction.

Anzeige

Über den Autor:

Björn Balg

Björn Balg

Redakteur

Freier Autor und wahrscheinlich der letzte Mensch ohne einen Facebook-Account. Liebt Trash und verbringt zu viel Zeit mit dem Ansehen von Katzenvideos.

Mehr Artikel von Björn Balg

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte

Splinter Cell: Conviction

Kurz vor der Vollendung

Eurogamer.de Frühstart - 11.10.2012

Viking: Battle for Asgard für den PC, kostenloser DLC für Resident Evil 6 und David Fincher produziert Launch-Trailer zu Halo 4.

Eurogamer.de Frühstart - 12.9.2012

Black Mesa wird auf Steam veröffentlicht, Terraria für Xbox 360 und PS3 sowie Patent zur Spielwelt-Projektion von Microsoft.

Neueste

Agony: Release-Termin bestätigt

"Die Mutter aller Höllenvisionen."

Runbow: Release-Termin für PS4 und Switch verschoben

Für eine weitere Optimierung der Performance.

Valve übernimmt das Firewatch-Entwicklerstudio Campo Santo

Hat keine Auswirkungen auf In the Valley of Gods.

Werbung