Splinter Cell möglicherweise zukünftig auch wieder auf der PlayStation 3

Conviction bleibt aber auf der 360

Die Exklusivität von Splinter Cell: Conviction hat offenbar keine Aussagekraft für zukünftige Teile der Reihe. Dies verriet Ubisofts Max Beland der Edge.

„Ich bin zu Splinter Cell gestoßen, nachdem der Exklusivitäts-Deal mit Microsoft bereits unterschrieben war, aber es gibt keinen Grund, warum Splinter Cell nicht auch auf der PS3 herauskommen könnte“, so Beland im Gespräch.

Er stellt allerdings klar, dass dies nicht auf Conviction zutrifft.

„Conviction? Wegen des Exklusiv-Deals nicht. Ich weiß, dass die Leute darüber spekulieren, aber ich habe niemanden bei Ubisoft Montreal an Conviction für die PS3 arbeiten sehen.“

Das nächste Spiel sei aber offen für neue Abkommen mit anderen Herstellern.

„Wenn Microsoft einen Exklusiv-Deal möchte, rufen sie ja nicht mich an, es ist Yves [Guillemot, CEO], der sich mit den Business-Menschen befasst. Aber ich schätze, ja, wir könnten auch PS3-Exklusiv sein, wenn es einen Deal gäbe, der die Beteiligten glücklich macht“, fügt er hinzu.

Splinter Cell: Conviction erscheint am 16. April für PC und Xbox 360.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (5)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (5)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading