Stadia als App auf LG Smart TVs - gegen Ende 2021 auf ersten Geräten

Spiele einfach über eine App streamen.

  • LG strebt eine Partnerschaft mit Google an
  • Stadia Cloud Gaming kommt wohl Ende 2021 auf Smart-TVs
  • Dazu braucht man dann nur eine App und den Stadia-Controller

LG Electronics hat angekündigt, dass eine Partnerschaft mit Google geplant ist, die Stadia-Cloud-Gaming gegen Ende dieses Jahres auf die neusten Smart-TVs bringen soll. Fernseher dieser Marke sollen den Streaming-Service dann nativ über webOS unterstützen, heißt es vonseiten des Elektronikherstellers.

In der Gaming-Branche Spielt LG schon seit einer Weile in Form von TV-Geräten mit, die eine gute Auflösung beim Zocken ermöglichen - die Marke war zum Beispiel auch letztes Jahr in unserer Digital-Foundry-Liste guter Spiele-Fernseher mit dem LG CX OLED vertreten. Auf einem LG-TV-Gerät soll man nun schon gegen Ende des Jahres Spiele direkt über Stadia streamen können. Dazu braucht man dann angeblich nur noch eine App, die man zwischen Mediatheken, Netflix und YouTube einfach auf den Smart-TV herunterladen kann, und einen Stadia-Controller.

Bei Spielen wie Cyberpunk wäre das zum Beispiel gar nicht so übel: Während die Konsolen-Version ziemlich schwächelte, lief die Cloud-Variante recht stabil. Mit Stadia könntet ihr euch diese solide Version auf den Fernseher holen und habt ein ähnliches Erlebnis wie auf anderen Plattformen: auf der Couch liegend mit dem Controller steuern - nur ohne das Bugfest auf Xbox und Playstation. Bisher gibt es auf Stadia insgesamt ca. 130 Spiele, also könnt ihr euch so noch andere Titel holen, die euren PC in Sachen Anforderungen eventuell sprengen könnten.

Aktuell läuft auch online die Konsummesse CES 2021, auf der LG ebenfalls mit ein paar der "Gaming"-TV-Geräte vertreten ist. Es ist aber recht wahrscheinlich, dass LG in Zukunft nicht die einzige Marke bleiben wird, die Stadia direkt über eine App unterstützt. Falls sich das Konzept bewährt, könnten noch einige Elektronikhersteller nachziehen.

Cloud-Gaming aus dem Hause Stadia hat bisher noch nicht die große Aufmerksamkeit oder die Welle an Beliebtheit erlebt, die sich Google wohl erhofft hat - vielleicht mit der TV-Kooperation etwas mehr?

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Judith Carl

Judith Carl

News Redakteurin

Die Neue bei Eurogamer. Adventure-Freak und Fan von guten Geschichten. Begeisterte Sängerin. Mag Rollenspiel, Podcasts und Trashfilme.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading