Star Wars Squadrons: Anpassungs- und HUD-Optionen sind komplett optional

Inklusive Hardcore-Modus.

Das kommende Star Wars Squadrons bietet euch eine Reihe von Möglichkeiten zur Anpassung, sowohl in Bezug auf die HUD-Elemente als auch hinsichtlich kosmetischer Objekte. Und das alles lässt sich flexibel anpassen.

"Einige Spieler werden keine der [Anpassungsoptionen anderer Spieler] sehen wollen", sagt Creative Director Ian S. Frazier. "Es spielt keine Rolle, wie plausibel es ist, sie wollen es einfach auf das beschränken, was wir in den Filmen gesehen haben, nicht mehr und nicht weniger, und das verstehen wir total."

"Und so haben wir im Spiel die Möglichkeit, die kosmetischen Anpassungen aller anderen zu verbergen", fügt er hinzu. "Wenn du das also einschaltest und einen Rennstreifen oder was auch immer auf deinem eigenen TIE Fighter anbringen möchtest, siehst du das, aber für alle anderen wird es einfach wie ein normaler TIE Fighter aussehen."

Ob ihr euer Cockpit dekorieren möchtet, liegt ebenso an euch. Und ihr legt fest, wie euch Informationen präsentiert werden.

"Wenn du mit der Geschichte beginnst, fragen wir dich, ob du die Standarderfahrung - was wir von den meisten Spielern erwarten - oder einen Hardcore-Modus haben möchtest, der eine Reihe von Anzeigen entfernt, mit denen du deine Position im Weltraum lokalisierst, mit dem du dich allein auf die Anzeigen im Cockpit verlässt", erklärt Frazier. "Von den Leuten, die neu im Genre sind, würde ich erwarten, dass sie auf Standard spielen, und die Leute, die eine Menge Flugerfahrung haben, möchten das vielleicht ausprobieren."

Ebenso stellt ihr zum Beispiel ein, wie ihr die Energieverteilung im Raumschiff regelt - für Triebwerke, Waffen und Schilde.

"Wenn ich einen Knopf drücke, maximiere ich sofort ein bestimmtes System", erläutert er. "Unsere fortgeschritteneren Spieler könnten daraus ein fortschrittliches Energie-Management machen, und sie verteilen die Stromspitzen individuell von einem System zum anderen. Aber das ist nicht die Erfahrung, die wir einem durchschnittlichen neuen Benutzer geben."

Im PlayStation Store könnt ihr Star Wars Squadrons (39,99 Euro) für PS4 vorbestellen.

Lest hier mehr zu Star Wars Squadrons.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

The Last of Us 2 - Komplettlösung und Tipps

Die vollständige Lösung mit Artefakten, Sammelkarten, Münzen und vielem mehr!

FeatureAnimal Crossing: New Horizons beste Inseln und schönste Inspirationen

Wohnen in der Westernstadt, auf dem Golfplatz oder im Jurassic Park

The Witcher 3 Cheats: Alle Codes und IDs

70 Cheat-Befehle und rund 5.000 IDs ermöglichen euch alles, was ihr wollt.

GTA 5 Cheats - Waffen, Autos, Unsterblichkeit

Alle aktuellen Cheats für GTA 5: alle Waffen und Fahrzeuge, Unsterblichkeit, Fahndungslevel senken

FeatureDie schlechtesten Spiele aller Zeiten - Vier Jahrzehnte Games-Trash

Der Bodensatz einer ganzen Entertainment-Industrie

FeatureNintendo Switch: Die besten "Free to Play" Spiele für Mai 2020

Diese Spiele machen den meisten Spaß für das wenigste Geld ...

Kommentare (2)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading